Redaktion  || < älter 2009/1574 jünger > >>|  

Inoutic-Rollladensystem PROtex macht Insektenschutz nachrüstbar

(11.9.2009) Der Insektenschutz wird in der Planungsphase eines Gebäudes allzu häufig vernachlässigt. Nun ist dieser jedoch ein wichtiger Aspekt, um den Komfortansprüchen der Bewohner gerecht zu werden. Die Inoutic / Deceuninck GmbH bietet nun die Möglichkeit, Rollladenkästen auf einfache Weise nachträglich mit einem Insektenschutz auszustatten. Dazu hat der Systemhersteller die Entwicklung seines Rollladensystems vorangetrieben und Modifikationen an dem bisherigen System PROtex vorgenommen.

Die Rollladensysteme bestehen aus zweiteiligen Bodenprofilen, wobei nur der außen liegende Teil für die Nachrüstung herausgenommen werden muss. Dabei bleiben die Rollladenführungen fest am Rahmen verankert. Die Rollladenführungsschiene ist mit einer Sollbruchstelle versehen, damit die Aluminiumschienen für den Insektenschutz eingelegt werden können. Das Inoutic PROtex System lässt sich laut Inoutic dank eines klipsbaren Adapters an allen gängigen Fenstersystemen befestigen.

Um heutigen Anforderungen an den Wärmeschutz gerecht werden zu können, verwendet Inoutic eine große Bürstendichtung. So erreicht das System einen ...

  • Wärmedurchgangskoeffizient Usb von bis zu bis 0,82 W/m²K und
  • Temperaturfaktor fRsi von bis zu 0,71.

Zusätzlich kann mit einer Schwerfolie eine Schalldämmung bis SSK 4 erreicht werden.

Die schmale Aufbauhöhe der Systeme ermöglicht eine dezente Integration des Rollladens in die Hausfassade. Dabei kann zwischen fünf unterschiedlichen Kastengrößen gewählt werden. Die beiden größten sind auch als Putz-Varianten erhältlich - ansonsten sorgen die 60 Farben der Inoutic Deuctone Colors für individuelle Akzente in der Fassadengestaltung.

Weitere Informationen zum Rollladensystem PROtex und Insektenschutz können per E-Mail an Inoutic / Deceuninck angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: