Redaktion  || < älter 2009/1564 jünger > >>|  

Bodenbeschichtung mit Gesundheits-Gütesiegel

(9.9.2009) Als erstes Unternehmen in Deutschland hat die Remmers Baustofftechnik GmbH einen kompletten Beschichtungs-Systemaufbau gemäß den Anforderungen des DIBt, Bauregelliste B Teil 1 "Gesundheitliche Unbedenklichkeit für Aufenthaltsräume", geprüft; zudem wurde das System vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassen.


Foto: Flughafen Schönefeld

Das nach neuesten Richtlinien geprüfte Remmers Epoxy BS 2000 / BS 3000, ein Beschichtungs-System auf Wasserbasis, hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung als farbige Beschichtung und als dekorativer Flockenbelag erhalten. Damit sind Arbeitsschutz für den Bodenverleger und späterer Gesundheitsschutz für den Nutzer dokumentiert.

zur Erinnerung: Bodenbeschichtungs-Systeme nach DIN 13813 dürfen aktuell in Innenräumen, die keine reinen Arbeitsräume nach Anforderungen der Berufsgenossenschaften sind, nur noch dann eingesetzt werden, wenn sie in der Bauregelliste B Teil 1 des DIBt eingetragen und damit zugelassen sind. Davon betroffen sind Aufenthaltsräume wie z.B. Wohnräume, Shops, öffentliche Einrichtungen, Büros und Gastronomie.

Aufgrund des hohen Aufwandes werden sich nach Einschätzung von Remmers nur wenige Unternehmen mit kompletten Bodenbeschichtungs-Systemen zertifizieren lassen. Die Planer und Bauherren müssen wiederum die rechtlichen Vorgaben an den Gesundheitsschutz, die schon seit Anfang 2009 bestehen, in den entsprechenden Baumaßnahmen jetzt umsetzen, da zugelassene Produkte verfügbar sind.

Weitere Informationen zur Bodenbeschichtung können per E-Mail an Remmers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: