Redaktion  || < älter 2009/1539 jünger > >>|  

54. BetonTage: Chancen nutzen - Zukunft gestalten

<!---->(6.9.2009) Die BetonTage stehen nicht nur für ein hochkarätiges Fachprogramm, sondern bieten der europäischen Betonfertigteilindustrie seit Jahrzehnten auch eine Plattform, um sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und neue Impulse zu erhalten. Unter dem Motto "Chancen nutzen" trifft sich die Branche vom 9. bis 11. Februar 2010 wieder im Kongresszentrum Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm.

Das Themenspektrum der 54. BetonTage soll alle relevanten Segmente der vorgefertigten Betonbauteile abdecken und reicht laut Ankündigung von Vorträgen zu ...

  • Betonprodukten des Straßen-, Landschafts- und Gartenbaus,
  • Lösungen im Rohrleitungsbau,
  • konstruktiven Betonfertigteilbauten sowie
  • Leichtbeton und Kleinkläranlagen.

Podien zu betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Themen sollen die technischen Inhalte ergänzen.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung bildet das Thema Nachhaltigkeit. So werden im Rahmen der 54. BetonTage erstmals die Ergebnisse des Verbundforschungsvorhabens "Nachhaltig Bauen mit Beton" des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStb) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Als hochkarätiger Eröffnungsredner konnte Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel, der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Berlin, gewonnen werden.

Der zunehmenden Internationalisierung des Kongresses trägt der Veranstalter mit der Einführung des Gastlandprinzips Rechnung. Dies wird im kommenden Jahr Frankreich sein. Neben der Simultanübersetzung ins Englische, werden daher ausgewählte Plenar- sowie Podiumsveranstaltungen auch ins Französische übersetzt. Eine bereits ausgebuchte Informationsausstellung rundet das Angebot ab und bietet einen Überblick über die Neuentwicklungen im Bereich der Maschinen-, Software- und Zulieferindustrie.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: