Redaktion  || < älter 2009/1394 jünger > >>|  

Nach 140 Jahren: Kommunikationssäulen im Eingangsbereich


Rückseite
vergrößern


vergrößern

(13.8.2009) Vor 140 Jahren wurde der älteste noch produ­zierende deutsche Briefkastenhersteller gegründet. Der Er­folgskurs der Max Knobloch Nachf. GmbH geht dabei offen­sichtlich auch in Krisenzeiten stetig nach oben. Dazu setzt das sächsische Unternehmen laut eigenen Angaben auf solide Fertigung und hochwertige Verarbeitung.

Mit den neuen Kommunikationssäulen bietet Knobloch nun eine interessante Alternative zur klassischen Briefkastenanlage - zumal sich die Säule bei Ausführung, Größe und Ausstattung individuell gestalten lässt und für Privatbauten, Gewerbebe­reiche oder denkmalgeschützte Gebäude gedacht ist.

Briefkasten- und Klingelanlagen sind immer expo­nierte Elemente eines Gebäudes - um so mehr, wenn sie frei stehend platziert werden. Darum bietet Knobloch seine Kommunikationssäule auch in einer Antivandalismusausführung an, die zuver­lässigen Schutz vor Gewalteinwirkung verspricht: Das neue flächenbündige Sicherheitsnamensschild Maxav1 sowie Licht- und Klingeltaster bestehen aus schlagfestem, schwer ent­flammbarem Kunststoff und sind zugleich aushebel- sowie durchdrücksicher - siehe auch Beitrag "Knobloch mit Antivan­dalismus-Programm auf der Security" vom 23.9.2008.

Große Klappe für leise Töne

Als Materialien kommen gebürsteter oder lackierter Edelstahl zum Einsatz, was den Produkten eine solide Ausstrahlung ver­leiht. Der Briefeinwurf, sicher vor Wettereinflüssen geschützt, befindet sich in der Frontplatte. Dank Falldämpfung schließt die Klappe geräuschlos. Die Postentnahme erfolgt wahlweise an der Vorder- oder Rückseite. Optional steht eine über die gesamte Stelenbreite montierte LED-Beleuchtungsleiste zur Verfügung. Auf Wunsch werden die Säulen ausgestattet mit ...

  • Videokamera,
  • gestanztem Sprechsieb und Befestigungsmöglichkeiten für Lautsprecher und Mikrofon der Wechselsprechanlage,
  • beleuchtetem Display und/oder
  • Zugangselektronik.

Dank einer Tür auf der Rückseite können diese elektrischen Bauteile einfach installiert werden.

Für ein harmonisches Gesamtkonzept im Eingangsbereich bietet Knobloch neben Standardfarben über zweihundert verschiede­ne RAL- und Sonderfarbtöne zur Auswahl an, die in korrosions- und UV-resistentem Pulverlackierverfahren aufgetragen werden.

"Zum außergewöhnlichen Preis-Leistungsverhältnis kommen eine fünfjährige allgemeine Produktgarantie und eine zehnjährige Gewährleistung gegen Durchrosten hinzu", so Geschäftsführer Thomas Kolbe abschließend.

Weitere Informationen zu Kommunikationssäulen können per E-Mail an Knobloch angefordert werden; und siehe zudem Beitrag "Multitasking Briefkastenanlagen und neuer Knobloch-Katalog" vom 7.1.2009.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: