Redaktion  || < älter 2009/1387 jünger > >>|  

Stahl-Sonderzargen für spezielle Anforderungen

(12.8.2009) Zargen sind nicht nur Gestaltungselemente. Sie müssen auch vielfältigen funktionellen Anforderungen gerecht werden - beispielsweise in Krankenhäusern und Hotels.


Die Hörmann KG bietet für vielfältige Anforderungen und Gestaltungswünsche zahlreiche Sonderzargen an, zum Beispiel mit schräger Leibung. Sie erleichtern das Schieben von Betten und Rollstühlen durch Türöffnungen. Die Zarge ist sowohl mit einfachem Falz als auch mit Doppelfalz für schwere Türen erhältlich. Für Röntgenräume hat das Steinhagener Unternehmen die Zarge mit schräger Leibung auch mit Blei ausgekleidet. Ist eine regelmäßige Reinigung erforderlich oder sollen besondere optische Akzente gesetzt werden, liefert Hörmann sie ebenfalls in einer Edelstahl-Variante (Bild rechts). Auch Schiebetürzargen - auf Wunsch mit Türblatt oder zur bauseitigen Bestückung - umfasst das Zargenprogramm des Herstellers.

Außer in ihrer verzinkten Grundausführung sind alle Zargen auch mit einer Pulverbeschichtung in Farben nach dem Farbstandard RAL zu beziehen. Die Vielfalt des Hörmann-Zargenprogramms lässt in Objekten mit gestalterischem Anspruch, wie Hotels, eine individuelle Optik zu: ob mit Schattennut, abgerundet mit unterschiedlichen Radien oder mit einer vollständigen Rundung (Rundspiegel), passend für Globus-Bänder. Eine besonders exklusive Lösung stellt die Zarge komplett ohne Spiegel dar, die sich für den wandbegleitenden Einbau in Ständerwerke eignet.

Weitere Informationen zu Stahl-Sonderzargen können per E-Mail an Hörmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: