Redaktion  || < älter 2009/1340 jünger > >>|  

Geräuschlose Wannenbefüllung aus dem Wannenboden

(5.8.2009) Wannenrand- und Standarmaturen, Mischbatterien oder in den Überlauf integrierte Zuläufe - es gibt viele Möglichkeiten, eine Badewanne zu befüllen. Allen gemeinsam sind mehr oder weniger intensive Fließgeräusche. Viega hat nun aber mit der Garnitur Rotaplex Trio F eine Alternative vorgestellt, mit der sich die Wanne geräuschlos füllen lässt:


Rotaplex Trio-Garnituren haben seit Jahren einen festen Platz im Viega-Produktprogramm; bemerkenswert ist beispielsweise der verdeckte Wasserzulauf im Überlaufkörper. Der Attendorner Systemanbieter hat diese Serie jetzt um eine komfortable Variante erweitert: Bei der neuen Rotaplex Trio F strömt das Wasser gleichsam aus dem Boden in die Wanne - das heißt unterhalb der Ablaufrosette fließt das Wasser zu. Das Ergebnis ist ein auf den flüchtigen Blick unsichtbarer Zulauf mit einem absolut gleichmäßigen Strahlbild.

Unsichtbar und geräuschlos

Schon wenige Augenblicke nach Beginn der Befüllung ist der Wasserzulauf absolut geräuschlos, da er sich durch die geringe Aufbauhöhe dann komplett unter dem Wasserspiegel befindet. Ein vom Fraunhofer Institut Stuttgart bestätigter Vorteil, den sicherlich nicht nur die Bewohner hellhöriger Mehrfamilienhäuser schnell schätzen werden.

Konstruktiv hat Viega in den von Haus aus superflachen Ablaufkörper einen eigenständigen, ringförmigen Zulaufbereich integriert. Über einen ¾ Zoll-Anschluss wird dieser beispielsweise über ein formstabiles 16er Sanfix-Rohr mit der Mischbatterie verbunden. Die anschließend auf die einbaufertige Baugruppe aufgeschraubte Abdeckrosette aus verchromtem Messing sorgt für das gleichmäßige Strahlbild.

Durch diese konstruktive wie funktionale Trennung von Zu- und Ablauf innerhalb der kompakten Baugruppe will Viega sichergestellt haben, dass die einschlägigen Vorgaben beispielsweise aus der DIN EN 1717 und der DIN 1988 zum Schutz des Trinkwassers gegen rückfließendes Schmutzwasser garantiert eingehalten werden.

Geöffnet und geschlossen wird der Ablauf der Rotaplex Trio F wie üblich über die - nun deutlich flacher aufbauende - Betätigung am Überlauf: Über eine Drehbewegung hebt bzw. senkt sich per Bowdenzug der Ventilkegel.

Flächenbündige Abdeckung

Die neue Rotaplex Trio F mit Wasserzulauf am Wannenboden kann in alle Badewannen mit 90 mm Ablaufloch eingebaut werden. Mit 10 cm Aufbauhöhe ist kein erhöhter Platzbedarf unter der Wanne erforderlich. Rotaplex Trio F ist mit allen Design-Rosetten aus dem Wannengarnituren-Programm von Viega kombinierbar und mit dem bereits millionenfach bewährten, selbstreinigenden Geruchverschluss ausgestattet.

Weitere Informationen zu Rotaplex-Garnituren können per E-Mail an Viega angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: