Redaktion  || < älter 2009/1213 jünger > >>|  

Neue EU Plattform zur Energieeffizienz in Gebäuden

(19.7.2009) Das neue, englischsprachige Webportal "BUILD UP" für den europaweiten Austausch von Informationen über Energieeinsparung von Gebäuden ist jetzt online. Die Themen reichen von Best-Practice-Beispielen zur Energieverbrauchssenkung bis zu Informationen über Rechtsvorschriften. Das Webportal ermöglicht es Baufachleuten, lokalen Behörden und Gebäudenutzern, Erfahrungen zur Energieeinsparung auszutauschen.


zur Erinnerung: Grafik aus dem Beitrag "Das größte Stück vom Energiekuchen" vom 28.11.2007

Die Inhalte werden regelmäßig von den Nutzern selbst aktualisiert und erweitert. BUILD UP ist ein Projekt der Europäischen Kommission:

  • Baufachleute erhalten Hinweise auf die neuesten energierelevanten Gesetze und Verordnungen, Nachrichten zu Forschungsergebnissen und Veranstaltungen sowie den Zugang zu Datenbanken.
  • Behördenmitarbeiter können auf Informationsquellen aus anderen Städten, Regionen oder Ländern zugreifen und werden beim Erfahrungsaustausch mit Kollegen unterstützt.
  • Energieagenturen, Industrieverbänden und nicht-staatlichen Organisationen bietet das Portal eine Plattform zur Verbreitung ihrer Informationsangebote innerhalb von thematischen, virtuellen Gemeinschaften.
  • Eigentümer und Nutzer, die an einer Verbrauchsreduzierung ihrer Gebäude interessiert sind, finden praxisnahe Energiesparinformationen aus ihrem eigenen Land und ihrer eigenen Region.

BUILD UP wird im Intelligent Energy Europe Programm gefördert, dass von der Executive Agency for Competitiveness and Innovation (EACI) im Namen der Europäischen Kommission geleitet wird. Von deutscher Seite ist das Fraunhofer-Institut für Bauphysik Bestandteil des BUILD UP-Projektteams mit den Kernthemen Energieeffizienzanforderungen, Zertifizierung und Wärmebrücken.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: