Redaktion  || < älter 2009/1192 jünger > >>|  

Handsfree-Zutrittssteuerung und Programmierung über Funk von CES

(15.7.2009) Der Kundenwunsch nach einer modernen Zutrittssteuerung in Gebäuden erfordert Lösungen, die sich flexibel an die unterschiedlichsten Anforderungen anpassen. Das Omega Active-System von CEStronics verspricht in diesem Sinne ein hohes Maß an Sicherheit und Gestaltungsfreiheit durch den Einsatz moderner Funk- und Transpondertechnologie:

  • Elektronikzylinder,
  • Beschläge und
  • Wandterminals

... können so in IP-Netzwerke eingebunden werden, dass eine zentrale Programmierung und Überwachung von kontrollierten Zutritten möglich ist. Darüber hinaus erlauben die elektronischen Schließmedien einen "handsfree" barrierefreien Zutritt, d.h. der Schlüssel bzw. Transponder bleibt in der Hand- oder Hosentasche. Die von CEStronics eingesetzte aktive Transpondertechnik ermöglicht hier Lesereichweiten von rund 80 cm und beim Einsatz von Weitbereichslesern bis zu 12 m.

Omega Active bietet zudem in der Online-Version eine zentrale Verwaltung und Überwachung der Schließberechtigungen vom Schreibtisch aus. Zutrittsberechtigungen und personenbezogene, zeitlich begrenzte Zugangsregeln werden am PC verwaltet und mit Hilfe von Access Points an die Schließkomponenten an den Türen weitergegeben. Ereignisse an den Zugängen wiederum werden auf dem gleichen Weg zurück an die zentrale Software übermittelt.

Aufwändige Verkabelungen oder zusätzliche Baumaßnahmen sind zur Installation nicht erforderlich. In nur wenigen Minuten lässt sich der kabellos batteriebetriebe Elektronikzylinder oder der mechatronische Beschlag in ein PZ-vorgerichtetes Schloss einbauen und programmieren. Auch in der Offline-Version kommen die Nutzer so in den Genuss des "handsfree"-Bedienkomforts.


Active-Beschlag (Bild vergrößern)

Das Omega Active-System ist neben den aktiven Transpondern auch für eine breite Palette von 125-kHz-Transpondern gerüstet, so zum Beispiel für EM4102, Hitag 1, Hitag 2 und Hitag S. Hierüber ist auch die Integration des Systems in bestehende Zutrittskontrollanlagen möglich.

Zur Produktpalette gehören Doppelknaufzylinder, Wandterminals, Weitbereichsleser und mechatronische Beschläge. Die Kommunikation zwischen diesen Türkomponenten und dem Netzwerk erfolgt mittels eingebundener Access-Points. Eine Stromversorgung der Access-Points über PoE (Power over Ethernet) ist optional möglich.

Weitere Informationen zu Omega Active können per E-Mail an CES angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: