Redaktion  || < älter 2009/1129 jünger > >>|  

Neue reflektierende Sika-Abdichtungsbahnen in weiß

(7.7.2009) Ab sofort bietet die Sika Deutschland GmbH die Farbe weiß (ähnlich RAL 9016) als Standardfarbe für die FPO-Kunststoffdichtungsbahnen Sarnafil TS 77-20 und Sarnafil TS 77-20 E an.


Im Vergleich zu schwarzen Dachbahnen vermindern weiße Abdichtungen die Erhitzung des gesamten Dachschichtenpakets um bis zu dreißig Grad Celsius. Beim Einsatz von Klimaanlagen im Gebäude können so nennenswerte Energieeinsparungen realisiert werden.

Des Weiteren eignet sich die weiße Dachbahn auch als effektive Unterlage für Photovoltaiksysteme. Denn schwarze Dachbahnen haben lediglich eine Lichtreflexion von circa sechs Prozent mit einer Oberflächentemperatur bis zu einhundert Grad Celsius bei entsprechenden Randbedingungen (Außenlufttemperatur plus dreißig Grad Celsius, windgeschützte Gebäudeecke, Ausrichtung gegen Süden etc.). Eine beige Dachbahn hat einen Reflexionswert (im Bereich des sichtbaren Lichtes) von circa 64 Prozent, die Bahn in der Farbe weiß (ähnlich RAL 9016) circa 81 Prozent; bei einer Oberflächentemperatur von nur rund fünfzig Grad Celsius und direkter Sonneneinstrahlung:

zur Erinnerung: Temperaturerhöhung und jährliche Energieeinbuße von Photovoltaikmodulen im Vergleich

Grafik aus dem Beitrag "Temperaturerhöhung und Energieeinbuße bei PV-Modulen" vom 2.6.2009 (Quelle: Fraunhofer Institut ISE, Freiburg)

Neben den ökologischen und ökonomischen Vorteilen der weißen Sarnafil TS 77-20 und Sarnafil TS 77-20 E entstehen auch positive Effekte auf das Mikroklima und die Langlebigkeit der Abdichtung, außerdem bietet sie umfangreiche architektonische Gestaltungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen können per E-Mail an Sika angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: