Redaktion  || < älter 2009/1123 jünger > >>|  

Tyvek Ultra - mit der Lizenz zur Behelfsdeckung

(6.7.2009) Dächer schützen Häuser, Werte und Menschen. Äußere Witterungseinflüsse wie Wind, Regen, Schnee und Sonne stellen moderne Steildächer dabei auf eine harte Bewährungsprobe, die allerdings nicht allein von Dachziegeln oder Betondachsteinen zu bestehen ist. Auch Unterdeck- oder Unterspannbahnen wie die neue DuPont Tyvek Ultra haben ihren Anteil daran.


Mit DuPont Tyvek Ultra hat DuPont eine Unterdeckbahn vorgestellt, die eine Funktionsschichtdicke von 300 µm hat. Über die gesamte Produktdicke ist das Produkt laut Werksangaben ...

  • wasserdicht (W1 nach EN 1928),
  • mit einem sd-Wert von 0,05 m hochdiffusionsoffen (EN ISO 12572) sowie
  • widerstandsfähig gegen Schlagregen und
  • alterungsbeständig; es erfüllt die erhöhten Anforderungen zur Alterung selbst bis 100°C (EN 1297 und EN 1296).

Aufgrund dieser Eigenschaften ist Tyvek Ultra als Behelfsdeckung nach ZVDH einsetzbar und in Klasse UDB-A eingestuft. Darüber hinaus kann sie als winddichte Fassadenbahn auch die restliche Gebäudehülle schützen.

Das Rollengewicht von 9 kg und die hohe Reißfestigkeit von 325 N/50 mm lassen ein einfaches Handling bei der Verarbeitung erwarten. Die Tyvek Ultra ist zudem CE zertifiziert, und mit einer Materialgarantie beim ZVDH hinterlegt. Der Hersteller DuPont gewährt zusätzlich eine 10-jährige Produktgewährleistung. Entsprechendes Systemzubehör zur fachgerechten Verklebung sowie zur Ausbildung aller üblichen Details wird ebenfalls von DuPont angeboten.

Mit Tyvek Ultra ergänzt DuPont sein Unterspann- und Unterdeckbahnenprogramm um eine hochwertige, leistungsstarke und zugleich robuste Bahn. Ebenso ist sie eine der wenigen Unterdeckbahnen, die im ZVDH-Produktdatenblatt als UDB-A eingestuft sind und "nur" aus einer Funktionsschicht bestehen.

Weitere Informationen zur Tyvek Ultra können per E-Mail an DuPont Building Innovations angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: