Redaktion  || < älter 2009/1088 jünger > >>|  

Project Floors präsentiert neuen Showroom - auch virtuell

(1.7.2009) Viel Bewegung beim Hürther Anbieter von Kunststoff-Designbodenbelägen. Project Floors hat das Konzept der großformatigen und hängenden Präsentationsdisplays nach den Einsätzen auf den Messen "BAU" in München und "Altenpflege+ProPflege" in Nürnberg zu Beginn des Jahres nun auch im neuen Showroom umgesetzt (siehe Vogelperspektive in Bing Maps).

"Auf Grund unserer positiven personellen Entwicklung war die Einrichtung weiterer Arbeitsplätze in unseren Büros in Hürth unumgänglich.", erläutert Markus Dünkelmann, geschäftsführender Gesellschafter Project Floors. "Glücklicherweise konnten wir ein weiteres großes Atelier an unserem Standort übernehmen, dort den neuen Showroom planen und den vorherigen mit Schreibtischen ausstatten."

Auf über 240 m² können jetzt alle 200 Dekore sowie zahlreiche Designverlegungen mit Bordüren, Friesstreifen, Intarsien, etc. auf mehr als der dreifachen Displayfläche wie zuvor gezeigt werden, so dass Kunden und Interessenten einen hervorragenden Eindruck über die Wirkung der Planken und Fliesen in ihren Räumlichkeiten gewinnen können. Dabei wurde der industrielle Look des Ateliers mit Stahlträgern und Backsteinwand erhalten und in die Präsentation integriert. "Das ganze Gelände war ursprünglich ja eine Eisengießerei.", erklärt Marco Knop, Marketing Project Floors. "Hier wird das mit den hohen Wänden, den Stahlträgern und einem sogar noch funktionstüchtigen Kran besonders deutlich. Die Stahlkonstruktion haben wir für die Anbringung der Displays in Farbe und Form übernommen, so als ob die im Übrigen freistehenden Streben schon immer ihren Platz hier gehabt hätten. Durch die großen Tafeln haben wir für unser Sortiment jetzt eine weitaus bessere Darstellung für den Betrachter geschaffen, welche in diesem großzügigem Raum aber nicht überdimensioniert wirkt."


Wer es zeitlich oder auch aufgrund der Entfernung nicht schafft, den Showroom in Hürth zu besuchen, dem bietet Project Floors außerdem seit kurzem einen weiteren Service an. Über die Internetseite www.project-floors.com erreicht man das neu eingerichtete Web Bodenstudio. Hier hat der Nutzer die Möglichkeit, alle Produkte in verschiedenen Raumsituationen aus dem Wohn- und Objektbereich virtuell zu verlegen. "Das ist wirklich ein tolles 'Spielzeug'!", so Marco Knop weiter. "Mit den fast unendlichen Möglichkeiten durch die unterschiedlichen Verlegearten und Kombinationen kann jeder in Sekundenschnelle zum Innendesigner werden. So kann man sich einfach und jederzeit auch von zu Hause aus seinen Wunschboden auf der Fläche ansehen oder sich ein paar neue Ideen für die Gestaltung der eigenen vier Wände und Geschäftsräume holen."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: