Redaktion  || < älter 2009/1077 jünger > >>|  

Broschüre über Schul- und Klinikbau mit Fermacell

<!---->(30.6.2009) In den letzten Jahren wurden Investitionen in Bildung und Gesundheit in vielerlei Hinsicht vernachlässigt. Während sich im Bereich der energetischen Sanierung von öffentlichen Gebäuden wie Schulen und Kliniken einiges getan hat, befinden sich die Innenräume meist in modernisierungsbedürftigem Zustand. Die aktuellen Konjunkturpakete sollen hier Abhilfe schaffen.

Fermacell hat die Thematik aufgegriffen und stellt in einer neuen Broschüre praxisnahe Lösungen für den fachgerechten Innenausbau von Schulen und Kliniken vor. Von Schall- und Brandschutz über die Stabilität von Wänden bis hin zu Nassräumen - der Leitfaden nimmt alle Anforderungsbereiche, die es in solch anspruchsvollen Gebäuden gibt, unter die Lupe. Dabei erhält der Leser eine Fülle an technischen und bauphysikalischen Informationen. Auch der Gesundheitsaspekt wird nicht außer Acht gelassen. Denn wo ist baubiologische Unbedenklichkeit von Baustoffen wichtiger als in Schulen und Kliniken? Anschauliche Referenzen und informative Skizzen runden das Ganze ab.

Interessierte können die Broschüre "Fermacell Gipsfaser-Platten - Gesunde Stabilität im Schul- und Klinikbau" per E-Mail an die Xella Kundeninformation kostenlos anfordern.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: