Redaktion  || < älter 2009/1012 jünger > >>|  

Xella Trockenbau-Systeme firmiert jetzt als Fermacell GmbH

Fermacell GmbH, Gipsfaserplatten, Gipsfaser
Unternehmens- und Produktmarke

(21.6.2009) Die Duisburger Xella Trockenbau-Systeme GmbH, Marktführer bei Gipsfaser-Platten, heißt jetzt Fermacell GmbH. Damit wird die Produktmarke Fermacell zugleich zur Unternehmensmarke. Die Fermacell GmbH bleibt weiterhin eine Geschäftseinheit der Xella Gruppe.

"Mit der Umfirmierung fokussieren wir uns ab sofort klar auf unsere starke, langjährig etablierte Leitmarke", erläutert Christoph Dorn, Sprecher der Fermacell-Geschäftsführung. "Die Markenbekanntheit von Fermacell erreicht in der Fachzielgruppe einen Wert von 97 Prozent. Zudem ist Fermacell nicht allein eine starke Marke, sondern nahezu ein Synonym für Gipsfaser-Platten." Darüber hinaus erleichtert der einheitliche Produkt- und Firmenname die weitere Internationalisierung des Unternehmens. Denn auch im Ausland ist der Name Fermacell durchweg etabliert. In der Kommunikation wird die Fermacell GmbH als ein Unternehmen der Xella Gruppe auftreten.

Fermacell Aestuver; Brandschutzplatten
Produktbezeichnung Brandschutz

Mit der Umfirmierung wird auch die separate Markenführung von Aestuver aufgegeben und in die Hauptunternehmensmarke Fermacell integriert. Der Produktbereich Brandschutzplatten und Kabelkanäle wird von nun an allein unter der Produktbezeichnung Fermacell Aestuver weitergeführt. "Wenn wir Aestuver unter der Dachmarke Fermacell fassen, stärken wir zugleich die Brandschutzkompetenz von Fermacell", erklärt Ben de Sain, Leiter Marketing. "Die Fermacell Gipsfaser-Platte wird ja zum Beispiel häufig im klassischen Holztafelbau verwendet. Mit ihrer statischen Leistungsfähigkeit kommt sie zudem als brandschutztechnisch wirksame Bekleidung im mehrgeschossigen Holzbau und bei Aufstockungen zum Einsatz." Durch die Objektbearbeitung im anspruchsvollen Nichtwohnbau, wie beispielsweise Krankenhausbau und Schulbau, werden die Synergien durch Anwendungslösungen von Aestuver erweitert. Aestuver bezeichnet mit seinen Plattenwerkstoffen und Brandschutzprodukten wie Abschottungssysteme, Brandschutzfugen und Brandschutzbeschichtungen ein hochqualitatives Spezialsegment. Für den Produktbereich Fermacell stehen wie bisher Gipsfaser-Platten, Estrich-Elemente, die glasfaserbewehrten, zementgebundenen Fermacell Powerpanel Trockenbauplatten und das entsprechende Zubehörprogramm.

Die Xella Gruppe ist mit Marken wie Ytong, Hebel und Silka bei Wandbaustoffen der weltweit größte Produzent von Porenbeton und Kalksandstein. Der Bereich Trockenbau ist mit Fermacell führend in der Herstellung und dem Vertrieb von Gipsfaser- und Trockenbauplatten. Die Fels-Werke GmbH ist im deutschen Kalkmarkt die Nummer Zwei. Xella International, Duisburg, erwirtschaftete in 2008 mit 7.900 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro.

Weitere Informationen zu Gipsfaser-Platten und Aestuver können per E-Mail an die Fermacell GmbH angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: