Redaktion  || < älter 2009/0971 jünger > >>|  

IsoBouw-Kellerdeckendämmplatten aus zwei Dämmstoffen

(12.6.2009) Heizkosten sparen und die Umwelt bewahren. Zahlreiche Haus- und Wohnungseigentümer denken beim Energiesparen zunächst an die Erneuerung der Heizungsanlage; sie wären aber auch mit der Dämmung der Gebäudehülle gut beraten. Speziell die Dämmung der obersten Geschossdecke und der Kellerdecke ist verhältnismäßig preiswert, recht effektiv und zudem leicht umsetzbar. Die fachgerechte Dämmung der Kellerdecke beispielsweise kann die Gesamtheizkosten um bis zu 6 Prozent vermindern. Hierfür hat IsoBouw nun aktuell ein neues Produkt mit erweiterten Eigenschaften vorgestellt:


Die W-KD-HD von IsoBouw ist mit 50x50 cm handlich und leicht zu verarbeiten. Bei diesem Produkt werden zwei unterschiedliche Arten von EPS als Verbundsystem miteinander verklebt.

  • Die Hinterseite besteht aus dem EPS Dämmstoff Neopor (BASF). Die Wärmeleitfähigkeit liegt bei 0,031 W/mK. Durch die Verwendung von Neopor lässt sich die Dicke des Dämmelements im Vergleich zu herkömmlichem Dämmmaterial sichtbar reduzieren - vorteilhaft bei ohnehin schon geringen Raumhöhen (siehe auch Beitrag "Neopor für neue Hochleistungsdämmstoffe" vom 29.6.2007)
  • Da eine energetische Saniermaßnahme auch zur Verschönerung eines Raumes beitragen kann, wird werksseitig eine zweite Platte aus hellerem und sehr druckfesten (HD) EPS mit der Grundplatte verklebt. Helligkeit verbessert das Wohnambiente, Druckfestigkeit verzeiht beim hantieren mit langen Gegenständen im Kellerraum einen ungeplanten Kontakt mit der Decke.

Die Montage kann bei geeignetem Untergrund unter Verwendung von geeigneten Klebstoffen direkt auf der Kellerdecke erfolgen. Alternativ werden die Platten auf eine Unterkonstruktion befestigt.

Das Verbundelement ist diffusionsfähig, FCKW- und HFCKW-frei. EPS ist in Deutschland als Lebensmittelverpackung zugelassen - ein Hinweis auf die biologische Verträglichkeit. EPS bietet keinen Nährboden für Mikroorganismen. Es fault und verrottet nicht, ist aber zu 100 Prozent recyclebar. EPS wird seit über 50 Jahren als Dämmstoff im Hochbau verwendet und hat über diese Periode Langzeitstabilität bewiesen.

Weitere Informationen zu Kellerdeckendämmplatten können per E-Mail an IsoBouw Dämmtechnik angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: