Redaktion  || < älter 2009/0875 jünger > >>|  

Zuwachs in der Solarhybrid-Kollektorfamilie

(24.5.2009; Intersolar-Vorbericht) Bisher bot das Kollektorprogramm der Solarhybrid AG Hybrid- und Solarthermie-Kollektoren. Jetzt bekommt die Solarhybrid Kollektorfamilie Zuwachs. Künftig sind auch reinrassige Photovoltaik-Kollektoren von Solarhybrid erhältlich.


Solarthermie-, Hybrid- und Photovoltaik-Modul

Solarhybrid Photovoltaik-Kollektoren bestehen aus monokristallinen Solarzellen aus dünnen hochreinen Siliziumscheiben. Halbleiterbauelemente wandeln Globalstrahlung direkt in elektrischen Gleichstrom um. Die Fertigung erfolgt gemäß IEC Spezifikation DIN EN 61215 - alle Solarzellen Made in Germany. Der Photovoltaik-Kollektor wird im Solarhybrid System eingesetzt, wenn der thermische Bedarf durch Hybrid- oder Solarthermie-Kollektoren gedeckt und außerdem noch freie Dachfläche vorhanden ist.

Der Photovoltaik-Kollektor ist als Single- und Multikollektor erhältlich. Die maximale Ausbaustufe eines Multikollektors beträgt 12,31 m². Multikollektoren erfordern weniger Montageaufwand und Dachfläche, sind günstiger im Preis und erzielen eine einheitliche Dachoptik. Ein in der Höhe halb so großer Photovoltaik-Kollektor ermöglicht eine optimale Nutzung der Dachfläche. Auch dieser Kollektor ist als Single- und Multikollektor erhältlich.

Standardmäßig werden Solarhybrid Photovoltaik-Kollektoren in Alu blank geliefert. Gegen Aufpreis kann auch eine andere Farbe bestellt werden, um den Kollektorrahmen dem Dach farblich anzupassen.

Solarhybrid Photovoltaik-Kollektoren sind für Aufdach-, Indach-, Flachdach- oder Fassaden-Montage konzipiert. Der Kollektor kann Aufdach und bei einer späteren Dachsanierung auch Indach montiert werden. Bei der Indachmontage wird die Dacheindeckung entfernt und die Kollektoren werden direkt an der Unterkonstruktion des Daches befestigt. Bei Indach-Montage muss wesentlich weniger Dachfläche gedeckt werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: