Redaktion  || < älter 2009/0790 jünger > >>|  

Rekord Fenster+Türen gewinnt den VFF-Marketingpreis 2009

(11.5.2009) "And the winner is": So hört sich der Klang des Erfolges an. Jubeln dürfen gleich drei Unternehmen, die am diesjährigen Marketingpreis 2009 zum Thema "Energie sparen mit Fenstern" teilgenommen haben. "Wir waren überrascht von der guten Qualität der Einsendungen und die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen", sagt der Präsident des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF), Bernhard Helbing. Er zeichnete die Gewinner zusammen mit VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn und dem Vorsitzenden des VFF-Arbeitskreises Marketing, Peter Albers, im Rahmen des Jahreskongresses der deutschen Fensterverbände "Inside '09" in Brüssel aus.


v.l.n.r.: VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn, Alexander Rossa (Marketingleiter von rekord), Stephan Golde (Geschäftsführer von rekord), Peter Albers (Vorsitzender des VFF-Marketingausschusses) und VFF-Präsident Bernhard Helbing (Bild vergrößern)

Den mit exklusiver Pressearbeit und einer kunstvollen Glastrophäe dotierten Marketingpreis gewann das Unternehmen Rekord Fenster+Türen aus dem norddeutschen Dägeling. Es überzeugte die Jury mit der besten Umsetzung des Themas "Energie sparen mit Fenstern" in Werbung und Marketing und der flächendeckendsten Nutzung aller zur Verfügung stehenden Marketingkanäle. Dazu zählten unter anderem hochwertige Produktbroschüren, Energie-Spar-Flyer, Werbemittel, Energie-Spar-Infos im Internet, ein Energie-Spar-Rechner, Events, Energieberatungen und extra durchgeführte Schulungen für Unternehmensmitarbeiter.

Zusätzlich wurde ein Sonderpreis Marketing in Form einer Urkunde vergeben, den in diesem Jahr Aldra Fenster aus dem norddeutschen Meldorf gewann. Das Unternehmen setzte im Rahmen seiner "88plus-Energiesparoffensive" das Thema "Energie sparen mit Fenstern" unter anderem in Anzeigenvorlagen, Flyern, Radiospots, in Katalogen, im Internet und auf Merchandising-Produkten gekonnt in Szene. Außerdem wurden beispielsweise die Firmenfahrzeuge mit dem Logo der VFF-Kampagne "Neue Fenster - Klimaschutz mit Durchblick" versehen.

Der mit 2.500 Euro und einer Urkunde dotierte Dachmarkenpreis wurde an Mahrenholz Fenster aus Beverungen (Kreis Höxter) verliehen. Das Unternehmen konnte mit der gelungensten Umsetzung der Dachmarke "Neue Fenster - Klimaschutz mit Durchblick" aufwarten. Das Logo wurde unter anderem auf Prospekten abgedruckt, erschien bei Expertenvorträgen, im Internet, auf Fahrzeugen, auf Baustellenplanern, auf Kalendern und wird bei Kundenveranstaltungen als Werbemittel in Form von Tragetaschen verteilt. "Eine umfassende Umsetzung der Branchendachmarke, die bei noch mehr Unternehmen Schule machen sollte", bekräftigte Bernhard Helbing.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: