Redaktion  || < älter 2009/0754 jünger > >>|  

Buchvorstellung: "Flachdachrichtlinie - Kommentar eines Sachverständigen"

<!---->(6.5.2009) Die Planung und Ausführung von flach geneigten, nicht genutzten und genutzten Dächern stellt Dachdeckerunternehmer, Planer und Bauherren vor besondere Anforderungen, was die Kenntnisse und Eigenschaften der vielfältigen Werkstoffe und deren Verarbeitung betrifft.

Die neue Flachdachrichtlinie im Kontext der beiden Normen DIN 18531 "Dachabdichtung" und DIN 18531 "Bauwerksabdichtung" vermittelt die notwendigen Planungs- und Ausführungsvorgaben rund um eine fachgerechte Ausführung. Dennoch gibt es auch immer wieder Unstimmigkeiten bei der Auslegung bestimmter Ausführungshinweise, denn viele Aspekte und Hinweise - auch aus anderen Abschnitten oder gar anderen Regelwerksteilen - gilt es zu berücksichtigen.

Die Neuerscheinung "Flachdachrichtlinie - Ein Kommentar eines Sachverständigen" kommentiert und erläutert Abschnitt für Abschnitt die neue Flachdachrichtlinie. Der Autor Stefan Ibold setzt sich mit den Hinweisen und Anforderungen der Flachdachrichtlinie auseinander und gibt dabei viele Tipps und Beispiele. So erhalten Sachverständige, Planer und Verarbeiter zahlreiche Anregungen und Klarstellungen, wie die Vorgaben aus dem Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks fachlich richtig zu interpretieren und damit auszuführen sind.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: