Redaktion  || < älter 2009/0732 jünger > >>|  

Neue Heimat? Europäischer Architekturfotografie-Preis 2009

(3.5.2009) Der Europäische Architekturfotografie-Preis, der seit 1995 alle zwei Jahre ausgelobt wird, geht 2009 an den Münchener Fotografen Stephan Sahm. Zwei gleichwertige zweite Preise erhalten Jacky Longstaff (Newscastle upon Tyne) und Timothy Griffith (San Francisco). Was die prämierten Bilder zu ausgezeichneten Architekturfotos macht, können aufgeschlossene Architekturfreunde noch bis zum 30. Juni 2009 im Deutschen Architekturmuseum herausfinden.

Der weltweit einzigartige, mit 6.000 Euro dotierte Preis wird seit 2005 von dem gemeinnützigen Verein architekturbild e.V. ausgeschrieben und vergeben. Erstmals fand/findet die Preisverleihung und Ausstellung der besten 28 Wettbewerbsbeiträge im Deutschen Architekturmuseum, Frankfurt am Main statt. Das Museum, das seit 2008 mit dem Verein kooperiert, hat kürzlich das komplette Fotoarchiv mit allen bisherigen ausgezeichneten Arbeiten in seine Archivsammlung übernommen.

In diesem Jahr stand der Europäische Architekturfotografie-Preis unter dem Thema "Neue Heimat - New Homeland". Aus 233 Beiträgen aus sechzehn Ländern zeichnete die Jury unter Vorsitz von Hans-Michael Koetzle, Publizist und bis 2007 Chefredakteur der Leica World, die vierteilige Fotografieserie von Stephan Sahm mit dem ersten Preis aus. Sahms poppig anmutendes Bilderquartett zeigt Hamsterkäfige und setzt mit der extrem artifiziellen und naturfernen "neuen Plastikheimat" der Haustiere die Vielschichtigkeit des Wettbewerbsthemas humorvoll und hintergründig ins Bild.

Weiterhin wurden zwei gleichwertige zweite Preise vergeben. Jacky Longstaff zeigt das Szenario einer neu entstehenden Siedlung in Newcastle. In romantischer, nebliger Situation umkreisen gnadenlos realistische Motive das Thema in beklemmender Bildatmosphäre (Bild oben und weiteres Bild).

Bei Timothy Griffith vermittelt ebenfalls die Tierwelt das Wettbewerbsthema: In einer hyperrealistischen Kulisse werden dem Betrachter vertraute Tiere wie grandios überzeugende Schauspieler in künstlicher, gemalter und fotografierter Lebenswelt - "neuer Heimat" - vor Augen geführt (Bild rechts und weiteres Bild).

Die Auszeichnung wurde am 24. April 2009 im Deutschen Architekturmuseum vergeben. Zur Ausstellung in der Galerie im Erdgeschoss erschien ein Katalog mit 150 Farbabbildungen in deutsch-englischer Fassung im Verlag avedition, Ludwigsburg zum Preis von 24,80 Euro (Buch bei Amazon).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: