Redaktion  || < älter 2009/0701 jünger > >>|  

Neue Elco-Kleinbrenner mit integriertem Display

(28.4.2009; ISH-Bericht) Auf der ISH 2009 hat Elco die neue Kleinbrenner-Generation Vectron 1 für Gas und Öl vorgestellt. Sie deckt einen Leistungsbereich von 11 kW bis 95 kW ab. Besonderes Merkmal dieser Baureihe ist ein integriertes Display mit "Elcogramm": Dank einer weltweit verständlichen Symbolsprache sollen sich so alle Meldungen des Brenners sprachunabhängig schnell und leicht auf einen Blick erfassen lassen. Zudem erhöhte Elco die Sicherheit bei den Gasbrennern: Bereits ab dem kleinsten Modell ist eine automatische Dichtheitskontrolle der zwei Gasventile serienmäßig enthalten. Vorgeschrieben ist diese erst ab einer Leistung von 1.200 kW.

Bei der universellen Bildsprache "Elcogramm", die der Hersteller als einziger auf dem Markt anbietet, werden international gebräuchliche Symbole für Verrohrungs- und Schaltpläne verwendet. Sie unterstützt den Fachmann bei der Inbetriebnahme, der Anlagenanalyse mittels Aufzeichnung von Statistikwerten und hilft bei der Fehlerfindung. Dazu werden für den Zeitpunkt, an dem ein Problem auftritt, neben der Fehlerart auch Funktionsstatus, Netzspannung und Flammensignalwert mitgeteilt. Außerdem kann der Betreiber durch die Berechnung des Tankvorrats bei Ölbrennern immer rechtzeitig Öl bestellen. Zusätzliche Unterstützung bietet eine Anzeige, die nach einer definierten Anzahl an Betriebszyklen oder bei schlechter werdender Flammenbildung informiert, dass eine Wartung notwendig ist. Als weiterer Service wird eine vom Heizungsbauer hinterlegte Telefonnummer angegeben. Besonders praktisch schließlich für den Handwerkeralltag: Es ist kein weiteres Zubehör, wie etwa ein Laptop, notwendig.

Ein weiteres Augenmerk wurde bei der Entwicklung der neuen Vectron 1 Generation auf die Verbesserung des Schallschutzes gelegt. So konnte die Schallemission im Vergleich zur Vorgängerbaureihe um 4 dB(A) reduziert werden. Für den Einsatz des Brenners in Produktionsprozessen sind darüber hinaus adaptive Ausführungen möglich. Einen direkten Brennerstart ohne Vorlüftung erlaubt beispielsweise die Quick-Start Funktion. So wird die Temperatur im Produktionsprozess konstant gehalten. Soll der Brenner prozessbedingt nach dem Abschalten vor zu heißen, rückströmenden Abgasen geschützt werden, lässt sich eine ausreichende Nachbelüftung programmieren.

Über die einstufige Kleinbrenner-Reihe für Ein- und Zweifamilienhäuser hinaus entwickelt Elco bereits einen zweistufigen Automaten für den mittleren Leistungsbereich mit weiteren interessanten Funktionen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: