Redaktion  || < älter 2009/0700 jünger > >>|  

Brötje ergänzt Gas-Brennwertkessel im mittleren Leistungsbereich

(28.4.2009; ISH-Bericht) Die erfolgreiche SGB-Reihe der August Brötje GmbH wird im mittleren Leistungsbereich um die Serie E ergänzt. Damit kann der Wärmebedarf bis 315 kW abgedeckt werden - und zwar auf verhältnismäßig kleinem Raum.

Die Eigenschaften der etablieren SGB-Geräte stecken auch in den neuen kompakten Modellen, die den Bereich von 135 bis 315 kW umfassen. Dazu zählen u.a. ...

  • eine hohe Energieausnutzung bei einem Normnutzungsgrad von bis zu 109,5 Prozent,
  • eine große Modulationsbreite bis hinunter auf 15 Prozent der Nennwärmeleistung sowie
  • geringe Betriebsgeräusche.

Der Wärmetauscher aus einem speziellen Aluminiumprofil gilt als leistungsstark und langlebig. Die Abmessungen von ...

  • 760 mm Breite,
  • 1.470 mm Höhe und
  • 915 bis 1.340 mm Tiefe

... sind darauf ausgelegt, dass Transport bzw. Einbringung eines SGB der Serie E problemlos zu bewältigen sein sollte. Damit eignen sich die Modelle für alle Installationen, die mit dem Platz haushalten müssen - im Neubau ebenso wie bei Modernisierungen.

Brötje hat auch die EuroCondens SGB der Serie E so konzipiert, dass die Emissionen weit unterhalb der Grenzwerte liegen. Damit vereinen die Gas-Brennwertkessel alle Anforderungen an modernes Heizen: Leistungsstark, beste Anpassungsfähigkeit, kompakte Bauweise und geringe Umweltbelastung. Ergänzt werden diese Pluspunkte durch die Multilevel-Technologie, die beste Wartungsbedingungen garantiert.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: