Redaktion  || < älter 2009/0656 jünger > >>|  

Punktgenau: Wannenbefüllung auf Knopfdruck

(22.4.2009; ISH-Bericht) Punktgenaues Einstellen von Wasserstand und -temperatur bei der Wannenbefüllung schont die natürlichen Ressourcen, spart Energie und ist außerdem "Komfort pur": Mit der elektronisch gesteuerten Garnitur Multiplex Trio E von Viega ist es möglich, Temperatur und Wasserstand per Knopfdruck zu definieren. Dass diese individuell immer wieder abrufbar sind, dafür sorgt eine Memoryfunktion - und das für mehrere Nutzer. Viega hat diese Technik mit Unterstützung von Artefakt Industriekultur in ein Design verpackt, das auch den Rat für Formgebung überzeugt hat: Die neue Wannengarnitur trägt seit der ISH 2009 das Label "Design Plus" für herausragendes Design:

Multiplex Trio E besteht aus zwei Teilen:

  • Die kompakte Bedieneinheit mit kombinierter Dreh-/Drückfunktion wird auf dem Wannenrand oder an der Wand platziert,
  • die kompakte Mischereinheit wird unsichtbar unter dem Wannenboden montiert.

Um den Füllvorgang zu starten, genügt ein kurzes Tippen auf die runde Bedieneinheit; durch längeres Drücken wird von Wannenbefüllung auf Handbrause umgeschaltet. Die Temperaturwahl erfolgt durch Drehen der Bedieneinheit; gleichzeitiges Drücken und Drehen verändert den Zulauf.

Automatischer Zulauf

Neben der "manuellen" Wannenbefüllung, lässt sich die Multiplex Trio E voreinstellen. Dazu werden Temperatur und Wasserstand einmal gespeichert; danach kann diese Einstellung beliebig oft abgerufen werden. Ist die gewünschte Füllmenge erreicht, wird der Zulauf automatisch gestoppt; die Wanne muss nicht mehr beim Befüllen im Auge behalten werden.

Wie das Wasser in die Wanne strömt, lässt sich mit einem Blick erkennen: Rund um die Bedieneinheit läuft ein schmales Lichtband:

  • Analog zur Temperatur verändert sich dessen Farbe von Blau nach Rot,
  • die Farbintensität signalisiert die Zulaufmenge.

Abgesicherte Funktion

Die Spannungsversorgung der zentralen Mischereinheit erfolgt über einen 230 Volt-Anschluss. Bei Netzausfall sichert ein integrierter Akku die Funktion ab. Für eventuelle Wartungsarbeiten kann die gesamte Mischereinheit mit wenigen Handgriffen durch die Revisionsöffnung der Badewanne herausgenommen werden.

Multiplex Trio E ist mit allen Multiplex Trio- und Rotaplex Trio-Garnituren kombinierbar. Bei beiden ist der Zulauf bereits in den Überlaufkörper integriert. In Verbindung mit der neuen Rotaplex Trio F läuft das Wasser vom Wannenboden aus zu - siehe u.a. auch Beitrag ""Red dot design awards" für Multiplex von Viega" vom 21.4.2006.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: