Redaktion  || < älter 2009/0584 jünger > >>|  

Neue Spelsberg-Gehäuseserie für ISO-Verteilungen bis 1.250A

(8.4.2009; eltefa-Bericht) Auf der Elektrofachmesse eltefa 2009 hat Spelsberg die Gehäuseserie GTi Plus als Erweiterung der bekannten GTi-Reihe erstmals vorgestellt. Das modulare System ermöglicht Isolierverteilungen bis 1.250 Ampere und bietet mehr Anschlussraum für eine leichtere Montage.


Mit den GTi Plus-Gehäusen wird ein ein Leistungsspektrum von 250 bis 1.250 Ampere abdeckt. Dabei bieten die schnell montierbaren Isolierstoffgehäuse in Größen ...

  • von 320 x 440 (x 179) mm
  • bis 640 x 320 (x 179) mm

... fast 40% mehr Anschlussraum. Die breite Typenvielfalt dieser Produktfamilie - vom Automaten- bis zum Neozedsicherungsgehäuse - verspricht Anwendern zudem eine hohe Flexibilität bei der zentralen und dezentralen Energieversorgung.

Für die unkomplizierte Erweiterung von Schaltanlagen setzt Spelsberg eine völlig keil- und schraubenfreie Verbindungstechnik ein. Dabei werden an den Ecken zweier Gehäuse Gehäuseverbinder eingesetzt und miteinander verbunden - so können in kurzer Zeit ganze Schaltanlagen ohne Spezialwerkzeug montiert werden, wie das folgende kleine Filmchen zeigt:

Die aus glasfaserverstärktem Polycarbonat gefertigten Gehäuse sind schlagfest, UV- und witterungsbeständig. Entsprechend der Schutzart IP 65 schützen sie vor Strahlwasser und Staub. Die Gehäuse werden wahlweise als Leergehäuse oder vorverdrahtet oder als anschlussfertige Anlagen geliefert. Spelsberg bietet auch für die neue Serie ein breites Zubehörsortiment an.

siehe auch für weitere Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: