Redaktion  || < älter 2009/0579 jünger > >>|  

Neu von Lichtwerk: Klare Linie mit light line

(8.4.2009) Gleichmäßig ausgeleuchtete Lichtvouten, Lichtlinien oder Lichtfelder ermöglicht die Neuheit "light line" von Lichtwerk. Das Leuchtenelement mit variablem Fassungsversatz aus weiß beschichtetem Stahlblech erleichtert Planern und Architekten den Aufbau optisch durchlaufender Linien:


Die Durchgängigkeit der Lichtlinien wie in dem Bild oben wird dadurch erreicht, dass die Fassungen leicht schräg gestellt werden und sich dadurch überlappen können (siehe auch Bild rechts unten). Die "light line" bietet sich vor allem dann an, wenn die Raumarchitektur betont werden soll, außerdem für Decken-, Wand und Bodenakzentuierungen. Für den einfachen Anschluss - ohne Öffnen des Gehäuses - sorgt das integrierte Wieland Stecksystem gesis MINI.

Die freistrahlende light line gibt es in verschiedenen Längen ab 575 mm (Breite 54 mm, Höhe 63 mm) und in unterschiedlichen Wattagen, ausgestattet mit EVG, wahlweise auch dimmbar von 1 - 10 Volt bis hin zur DALI-Ansteuerung. Sie ist anschlussfertig durchgangsverdrahtet bis 10A. Bei direkter Linienanordnung sind keine zusätzlichen Verbindungsleitungen notwendig. Mannigfaltiges Zubehör bis hin zu Farbfiltern sollen die Leuchte zudem vielseitig einsetzbar machen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: