Redaktion  || < älter 2009/0550 jünger > >>|  

Sunways' erstes Solar-Laminat für die Architektur-Integration konzipiert

(4.4.2009; Intersolar-Vorbericht) Mit der neuen Solarmodulserie SM 215L will die Sunways AG auf der Intersolar 2009 ihr erstes Solar-Laminat präsentieren. Für Sunways' neueste Entwicklung im Bereich Solar-Module werden ausschließlich hocheffiziente monokristalline Solarzellen verwendet. Die einzelnen Solarzellen bestehen aus einem einzigen Siliziumkristall mit regelmäßiger Struktur. Das Solar-Laminat will so außer durch eine edle und homogene schwarze Optik auch durch exzellente Leistung gefallen: Der Wirkungsgrad liegt immerhin laut Vorankündigung bei bis zu 17,5 Prozent. Das Laminat eignet sich sowohl für die optisch ansprechende Nachrüstung als Aufdachlösung als auch für Dachintegration und ist je nach Bedarf in den Leistungsklassen mit einer Nennleistung von 220, 225, 230 oder 235 Wattpeak (Wp) erhältlich.

Durch die architektonische Integration der Solarmodule eröffnet sich für Privathäuser und gewerbliche Gebäude eine Vielzahl neuer, interessanter Möglichkeiten. So könne das Solar-Laminat etwa bei einer üblichen Holzsparren-Dachkonstruktion direkt anstelle der Dachpfannen auf den Dachlatten befestigt werden. Hochtransparentes, vier Millimeter dickes Solarglas soll dabei für höchste Stabilität bei einer mechanischen Belastung von bis zu 5.400 Newton pro Quadratmeter sorgen - das entspricht einer Last von über 900 Kilogramm pro Modul.

"Unser neues Solar-Laminat ist die optimale Antwort auf das wachsende Kundenbedürfnis nach architektonisch integrierten, effizienten Solarlösungen und setzt in diesem Bereich neue Maßstäbe", freut sich Norbert Rösch, Sunways Produktmanager für Solarmodule, im Vorfeld der Intersolar.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: