Redaktion  || < älter 2009/0547 jünger > >>|  

Roto Sunroof - weiterentwickelt als Teil- und Ganzdachlösung

(3.4.2009; Intersolar-Vorbericht) Der steigenden Nachfrage nach dachintegrierten Solarsystemen begegnet Roto mit dem weiter entwickelten Systemdach Roto Sunroof - und zwar "made in Germany". Und so hat das Unternehmen aus Bad Mergentheim unter dem Motto "Vom Schutzdach zum Nutzdach" für die diesjährige Intersolar Teil- und Ganzdachlösungen angekündigt, die die ganze Bandbreite an dachintegrierten Solarsystemen mit ...

  • thermischen Anlagen,
  • Photovoltaik-Systemen und
  • Komplettdachlösungen nutzen.

Roto erteilt den verbreiteten Aufdachanlagen eine klare Absage. Solche Systeme werden mit Montageschienen und Dachhaken über der vorhandenen Dacheindeckung montiert. Dadurch ergeben sich Dachdurchdringungen, die zu Undichtigkeiten führen können. Zudem kann Wind unter die Funktionselemente greifen und große Sog-Effekte erzeugen, die das System möglicherweise instabil machen. Unter der Anlage liegende Ziegel können außerdem schneller altern und unbemerkt kaputt gehen. Dann muss die Anlage komplett demontiert werden, was nicht nur Handwerkerkosten, sondern auch Ertragsausfall zur Folge hat.


Dagegen ersetzen als Teil- oder Ganzdachlösung die Solarkollektoren, Photovoltaik-Module und Wohndachfenster aus Rotos Sunroof-System das herkömmliche Ziegeldach komplett. Alle Komponenten setzen dabei mit der "Superflat"-Bauweise auf eine geringe Aufbauhöhe und sind aufgrund ihrer einheitlichen Größe leicht miteinander kombinierbar. Ein wichtige Prämisse dabei ist, dass der Regen über den Elementen bleibt - im Vergleich zu anderen Ganzdachlösungen, die das Regenwasser hinter den  Solarkollektoren und Photovoltaik-Module ableiten.

Premiere für die neue Speichergeneration "Cubo"

Mit der Speicherfamilie "Cubo" will Roto auf der Intersolar für seine thermischen Solaranlagen erstmals verschiedene Speicher präsentieren:

  • "CuboPur" und "CuboMax" (Bild rechts) dienen zur Warmwasserunterstützung,
  • die "CuboTerm"-Serie wird für Warmwasser- und Heizungsunterstützung eingesetzt.

Alle Baugruppen wie Pumpe, Steuerung und Ausdehnungsgefäß, die bisher einzeln montiert werden mussten, sind bei den neuen Roto Cubo Solarspeichern bereits vormontiert. Lediglich die Leitungen für Vorlauf, Rücklauf und Frischwasser müssen noch angeschlossen werden. So sollte Sunroof Solarthermie vom Fachmann - ob Dachhandwerker oder SHK-Experten - deutlich schneller und einfacher montiert werden können.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: