Redaktion  || < älter 2009/0520 jünger > >>|  

Dorma schärft sein Angebotsprofil Bereich „Public“

(30.3.2009) Dorma präsentierte sich auf der Bau 2009 in München mit einem erweitertem und zugleich ausdifferenzierten Kompetenzspektrum. Auf zwei getrennten Messeständen stellte das Unternehmen seine Neuheiten sowie ausgewählte Produkte und Dienstleistungen vor. Mit der räumlichen Trennung signalisierte Dorma, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kunden und Partnern künftig zielgenauer bedient werden sollen: Das Programm "Public" in Halle B1 hatte mit geschärftem Profil die Anforderungen im öffentlichen Raum zu erfüllen und setzt dabei auf die Kombination von Funktionalität und Ästhetik. Währenddessen verknüpfte das neue Angebot "Interior" in Halle C4 das charakteristische Dorma-Angebot mit dem stilvollen Wohnambiente des privaten Umfelds - siehe dazu Beitrag "Dorma eröffnet Kompetenzfeld 'Interior'" vom 26.1.2009.

Um den unterschiedlichen Anforderungen im Public-Bereich besser gerecht werden zu können, wurde dieser in weitere Segmente unterteilt:

  • "Travelling" kennzeichnet das Angebot für Objekte mit großem Publikums- und/oder Reiseverkehr.
  • "Meeting" greift die spezifischen Raumansprüche des täglichen Business auf, während
  • "Shopping" den Bedarf moderner Einkaufszentren im Auge hat.

Hohe Funktionalität und anspruchsvolle Ästhetik kennzeichnen die Produktpalette im Bereich "Public". Gleichzeitig spielen Belastbarkeit, Sicherheit und Flexibilität eine wesentliche Rolle, wie etwa die neuen elektromechanischen Drehflügeltürantriebe ED 250 (im Bild oben) und ED 100 sowie der Freilauftürschließer TS 99 FL demonstrieren (Bild). Optisches Highlight bilden weitere Produkte aus der mehrfach ausgezeichneten Linie Dorma Contur Design.

Ebenfalls neu ist darüber hinaus das Sortiment Dorma Premium der Dorma Beschlagtechnik GmbH: Mit optimierter Technologie, modifiziertem Design und einem anspruchsvolleren Angebot setzt es das hochwertige Türdrückerprogramm der Marke Ogro fort, die am 1. Januar 2009 in die Marke Dorma überführt wurde (rechts ein Beispiel). Damit lasse sich der Anspruch "Alles aus einer Hand" künftig konsequenter umsetzen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: