Redaktion  || < älter 2009/0483 jünger > >>|  

Vollverdeckter Drehkippbeschlag bis 150 kg von Winkhaus

(25.3.2009) Mit activPilot Select bietet Winkhaus im Trend der Zeit einen vollverdeckten Drehkippbeschlag für bis zu 150 Kilogramm schwere und drei Quadratmeter große Fensterflügel. Die hohe Tragkraft des neuen Systems beruht auf einem Konzept, das Winkhaus-Ingenieure bereits vor über zwanzig Jahren entwickelten und patentieren ließen: die Lastabtragung mittels einer Flügellagerschiene. Sie hat die hohe Stabilität zu gewährleisten und lässt eine einfache Montage sowie benutzerfreundliche Technik erwarten.

Das Drehkippbeschlagsystem activPilot ist modular aufgebaut und in zwei Gewichtsklassen unterteilt:

  • Der Standardbeschlag ist für Flügelgewichte bis maximal 100 Kilogramm freigegeben.
  • Durch zwei Zusatzbeschlagteile lassen sich Flügel bis zu einem Maximalgewicht von 150 Kilogramm realisieren: die Flügellagerschiene und die profilangepasste Adapterplatte. Durch sie erfolgt die Lastabtragung des Flügelgewichts in die untere Rahmenecke. Auf diese Weise können auch ursprünglich leichtere Flügel bei Bedarf später jederzeit nachgerüstet werden sind - z.B. nach dem Austausch des Fensterglases.

Da keine zusätzlichen Bearbeitungen an Flügel und Rahmen erforderlich sind, hat der Fensterbauer die beiden Bauteile mit wenigen Handgriffen montiert. Auch der Monteur vor Ort wird so die Technik zu schätzen wissen, die Winkhaus in den Jahren nach ihrer Erfindung weiterentwickelt hat.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: