Redaktion  || < älter 2009/0283 jünger > >>|  

Wie lange muss eigentlich ein Türdrücker im Objekt halten?

(19.2.2009) Einerseits versucht man, die Montage von Beschlägen einfacher und schneller zu gestalten und die Kosten und Margen attraktiv zu halten. Andererseits soll natürlich die Haltbarkeit optimal sein. Die Qualität von Beschlägen definiert sich im Objektbereich vor allem über die Lager. Und das drückt sich bei einem Türdrücker in der Menge der Drückerbetätigungen aus. So schreibt die Norm EN 1906 Klasse 4 für Objektdrücker eine Mindestanzahl von 200.000 Betätigungen vor.

<!---->

Grundmanns GEOS-Rastmontagelagerungen beispielsweise übertreffen diese Anforderungen laut eigenen Angaben wiederum um mindestens das 2,5 fache - egal ob es sich um Wälz- oder Gleitlager handelt. Spitzenleistungen kann man mit einem GEOS-Kugellager erreichen, das über 1 Million Betätigungen aushalten soll. Das neue Modell 4600 GEOS, das ausschließlich in Edelstahl und mit Kugellager gefertigt wird, steht für diesen kompromisslosen Qualitätsanspruch.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: