Redaktion  || < älter 2009/0265 jünger > >>|  

Tageslichtsteuerung im Wohnungsbau per neuartiger Dreibogenlamelle

(17.2.2009; R+T-Bericht) Durch Raffstores fein dosiertes Sonnenlicht gibt Räumen eine besondere Note. Ausgestattet mit klug kalkulierten Lamellen wie den neuen Alustore-Dreibogenlamellen von Roma können Raffstores zudem den Lichteinfall gezielt steuern und Räume gut abdunkeln. Damit eignen sie sich auch für den Wohnungsbau.

Große Glasflächen sind auch im privaten Wohnungsbau sehr beliebt, entsteht so doch eine offene und luftige Atmosphäre. Wichtig bei der Planung ist, einen effektiven Sicht- und Sonnenschutz gleich mit einzuplanen:

  • Tagsüber müssen die Räume gut ausgeleuchtet sein, ohne dass die Sonne diese zu sehr aufheizt oder die schädliche UV-Strahlung etwa Möbel oder Teppichböden schädigt.
  • Bei Einbruch der Dunkelheit dagegen sollten sich die Elemente dicht schließen lassen, um störende Blicke von außen zu verhindern.

Die neuen Roma-Raffstores folgen diesen Anforderungen: Im aufgefächerten Zustand lenken ihre Dreibogenlamellen die Sonnenstrahlen zum Großteil zur Decke. Das dadurch entstehende diffuse Streulicht sorgt dafür, dass sich kaum noch störende Licht/Schatten-Streifen auf dem Fußboden, den Wänden und der Inneneinrichtung bilden können. Zum Abdunkeln wiederum lassen sich die Lamellen überlappend aneinander fächern. Und sie schließen auch bis zu den Rändern ab - ein Plus auch für den Sichtschutz. Tiefgezogenen Stanzungen in den Lamellen sowie Führungsprofile, die mit einer Geräuschdämpfung ausgestattet sind, lassen zudem eine verbesserte Laufruhe erwarten.

Die Dreibogenlamellen wollen darüber hinaus zu einer verbesserten Optik an der Fassade beitragen. Das wird u.a. dadurch erreicht, dass die Raffstores im aufgezogen Zustand wenig Platz benötigen, was auf das gute Stapelverhalten der Lamellen zurückzuführen ist.

Gestalterische Akzente können durch elf Farben gesetzt werden. Für Kastenblenden, Führungsschienen, Abstandhalter und Endleisten stehen sogar alle 350 Farbtöne der Roma 'ColorCollection' zur Verfügung.

Mit Raffstores, die mit der neuartigen Dreibogenform ausgerüstet sind, können Glasflächen von 4 x 4 Metern ausgerüstet werden. Sie sollen dabei starken Windbelastungen standhalten können, da jede Lamelle beidseitig mit Zinkdruckguss-Bolzen befestigt ist. Der Hersteller bietet die Dreibogen-Lamellen in den Breiten 70 und 85 mm an; und sie sollen ab Mai 2009 erhältlich sein.

Neben den neuen Raffstores mit der Dreibogen-Lamelle gibt es weiterhin die klassischen Raffstores von Hassinger (die Firma wurde inzwischen vollständig von Roma übernommen) mit gebördelten und flachen Lamellen. Hier stehen mit 60, 80 und 100 mm drei verschiedene Breiten zur Verfügung. Speziell mit der gebördelten Version können bis zu 5 x 5 Meter große Fenster, Balkon- oder Terrassentüren ausgestattet werden - siehe auch Beitrag "Roma erweitert das Raffstore-Programm" vom 31.1.2009.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: