Redaktion  || < älter 2009/0264 jünger > >>|  

Ausgezeichneter Notantrieb für Raffstoreanlagen

(17.2.2009; BAU- und R+T-Bericht) Mit der elektronischen Notraffung präsentierte Warema auf der BAU ein bisher einzigartiges Sonnenschutz-System für Flucht- und Rettungswege, das wiederum auf der R+T mit einem der Innovationspreise ausgezeichnet wurde. Ein spezieller Notantrieb öffnet im Ernstfall blitzschnell die Raffstores. Die Auslösung kann manuell erfolgen, aber auch über Sensoren oder zentral durch die Gebäudeleittechnik.

<!---->

Raffstores sind heute wesentliche Bestandteile eines Fassadensystems. Unter energetischen Gesichtspunkten und als gestalterisches Element kommt ihnen eine entscheidende Rolle zu. Außenliegende Sonnenschutzanlagen sind daher auch an Flucht- und Rettungswegen zu finden. Die Frage ist nur, wie bei Gefahr möglichst schnell für freie Bahn gesorgt werden kann.

Das neue System von Warema ist an die Mindestöffnungszeit automatischer Türsysteme nach DIN 18650-1 angelehnt. Der spezielle Notantrieb realisiert ein blitzschnelles Raffen des Behanges mittels Motorantrieb und ermöglicht so eine Freigabe des Notausganges in Sekundenschnelle. Ermöglicht wird dies durch eine völlig autarke Kombination von Energiespeicher, Notantrieb und Notfallsteuerung.

Die Auslösung der Notraffung kann auf verschiedenste Weisen geschehen:

  • über einen manuellen Nottaster,
  • über Sensoren wie z.B. Rauchmelder und Türkontakt bis hin
  • zur Aktivierung durch eine übergeordnete Brandzentrale.

Im Notfall ist auch kein "Tief"-Befehl des Behanges möglich, da der Raffstore gegenüber der übergeordneten Steuerzentrale oder gegenüber dem manuellen Betätigungsschalter abgeriegelt wird.

Das System von Warema ist redundant aufgebaut, so dass eine sichere Notraffung im Notfall oder bei Erkennen einer Störung gewährleistet ist. Störungen wie Stromausfall, Kabelbruch, Ausfall der Notstromakkus oder der Motore werden von der Notfallsteuerung erkannt, da diese in regelmäßigen Abständen automatisch den Akkuladestand und die Antriebskomponenten auf Funktionsfähigkeit prüft. Ist ein Störfall bekannt, fährt die Steuerung aus Sicherheitsgründen den Behang nach oben und setzt diesen bis zur Beseitigung der Fehlermeldung außer Funktion.

Die Inbetriebnahme nach dem Auslösen der Notraffung bzw. nach Behebung des Störfalls ist mit dem Drücken einer Reset-Taste erledigt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: