Redaktion  || < älter 2009/0112 jünger > >>|  

Rheinzink stellt neues Fassadensystem vor

(22.1.2009; BAU-Bericht)Zu Beginn des Jahres hat Rheinzink die Produktfamilie der Bekleidungssysteme um das Fassadensystem Rheinzink-SP-Line erweitert.


Für das neue Fassadensystem ist ein Baukastensystem entwickelt worden, das neben dem Basispaneel eine Vielzahl vorgefertigter Anschlussprofile und Systemkomponenten umfasst. Anfallende Schnittkanten der Basispaneele beispielsweise lassen sich dabei geschickt durch die Anschlussprofile überdecken.

Das direkt auf einer Holz- oder Metallunterkonstruktion befestigte System ist für Giebelwandbekleidungen genauso gedacht wie für große Fassadenflächen - beispielsweise im Hallenbau. In einer "lebenden Werkstatt" auf der BAU wurde die Funktionsweise des Systems der Öffentlichkeit bereits anschaulich vorgestellt.

Längsverbindung mit Stoßprofil und -verbinder

Für weitere Informationen gibt es von Rheinzink einen Vierseiter, der per E-Mail an info@rheinzink.de kostenlos angefordert werden kann.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: