Redaktion  || < älter 2009/0052 jünger > >>|  

Wieder auf der BAU: Aufzüge und Fahrtreppen

(7.1.2009) In Zusammenarbeit dem VDMA präsentiert die BAU 2009 schon zum zweiten Mal das Thema Aufzüge und Fahrtreppen. Auf dem Ausstellungsbereich in der Halle C1 stellen führende Hersteller ihre aktuellen Angebote vor.

Planer und Architekten suchen Konzepte, wie Aufzüge und Fahrtreppen in große Gebäudekomplexe eingebunden werden können, insbesondere im Zusammenhang mit Baumaßnahmen im Bestand. Dieses Bedürfnis greifen die Mitglieder des VDMA Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen auf und haben für die BAU entsprechende Lösungen angekündigt. Aber nicht nur für neue Aufzüge, sondern gleichermaßen auch für den Umbau bzw. die Modernisierung bestehender Anlagen haben die Unternehmen technisch hochwertige Lösungen avisiert - siehe z.B. Bild rechts aus dem Beitrag "Lift- und Balkonanbau im Bestand" vom 29.1.2008.

Die Hersteller von Aufzügen, Fahrtreppen und den dazugehörigen Komponenten sehen in der BAU die Plattform, ihre gestalterische und technische Kompetenz einem breiten Publikum präsentieren zu können. Eine internationale Fachmesse, die sowohl Anziehungspunkt für Architekten und Planer ist als auch moderne Materialien z.B. im Umfeld der Halle C1 zeigt, ist aus Sicht des VDMA Fachverbandes für die Aufzugsbranche außerordentlich interessant. Hier finden die Aufzugsfirmen ihre wichtigsten Kundengruppen und erhalten wertvolle Anregungen für die Gestaltung ihrer Produkte von morgen.

Der VDMA Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen tritt auf der BAU 2009 als ideeller Träger des Ausstellungsbereichs Aufzüge und Fahrtreppen auf. Konkrete Produkte und Lösungen werden u.a. präsentiert von ...

siehe auch für weitere Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: