Redaktion  || < älter 2009/0022 jünger > >>|  

Mall mit neuen Wasserkonzepten auf der BAU

(3.1.2009) Es muss nicht immer teures Trinkwasser sein. Dass für viele Zwecke im und ums Haus auch Regenwasser oder aufbereitetes Waschwasser ebenso gute Dienste leisten, will die Mall GmbH bei ihrem Messeauftritt mit neuen Konzepten zur Wasserbewirtschaftung aufzeigen.

Der Umweltspezialist aus dem Schwarzwald demonstriert bereits seit Jahren, dass Regenwasser für Toilettenspülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung eine umweltbewusste und wirtschaftliche Alternative sein kann.

Angefangen bei Regenwassernutzung ...

Bei den Regenwasserzisternen will Mall einen neu entwickelten Flachtank aus Beton vorstellen, der sich mit einem Fassungsvermögen von bis zu 3,5 m³ für den Einsatz im Einfamilienhaus eignet. Er kommt durch seine geringere Höhe und das niedrigere Gesamtgewicht denjenigen Gartenbesitzern entgegen, die den Erdaushub und damit den Aufwand beim Einbau möglichst klein halten wollen.

über Gartenbewässerung ...

In der Gartenbewässerung haben die Donaueschinger ihre Angebotspalette durch eine Kooperation mit dem Beregnungsspezialisten Rain Bird erweitert. Das neue Paket Fontana Rain basiert auf den Mall-Gartenlösungen und bietet Kunden eine automatische Gartenbewässerung an. Mit Hilfe eines detaillierten Bewässerungsplans können Gärten je nach Nutzung über Versenkdüsen, Versenkregner und Micro-Bewässerung zielgenau und optimal versorgt werden.

bis Grauwasserrecycling

Mall plant zudem, auf der BAU zu demonstrieren, wie nur gering verschmutztes Wasser vom Duschen, Baden oder Händewaschen bedenkenlos wieder verwendet werden kann: Dazu stellt das Unternehmen eine neuartige Grauwassernutzungsanlage vor, die sich vor allem für Häuser mit kleinen Dachflächen, Hotels und Gegenden mit geringen Niederschlagsmengen eignen soll. Über getrennte Leitungen gesammeltes und aufbereitetes Waschwasser steht dann zur Wiedernutzung für Toilette, Waschmaschine und Gartenbewässerung zur Verfügung. Die Hälfte des täglich verbrauchten Wassers lässt sich so wieder verwenden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: