Redaktion  || < älter 2009/0010 jünger > >>|  

Rademacher mit neuen Antrieben und Steuerungen auf der BAU

(2.1.2009) Rademacher bietet mit seinem Gesamtprogramm an elektro-mechanischen und elektronischen Rohrmotoren - dem RolloTube Basis und Comfort - u.a. Produktlösungen zum Nachrüsten und Energiesparen mit Rollläden an. Mit der DuoFern Handzentrale zur Bedienung des bidirektionalen Funksystems DuoFern und der Sonnenschutz-Steuerungsautomatik ReWiSo hat Rademacher zudem ihre komfortable Steuerung im Blick. Der funkbasierte Garagentor-Antrieb RolloPort S2 automatisiert wiederum alle Standard-Garagentore mit einem Stand-by-Betrieb von weniger als 1 Watt. Und mit dem neuen RolloTron Pro in Farbe und weiteren Designstudien will Rademacher auf der BAU einen Ausblick auf die zukünftigen Produkte geben.

RolloTube - Das Gesamtprogramm zur Rollladenautomation

Die RolloTube Rohrmotoren von Rademacher verstehen sich als ideale Antriebslösungen zur Automatisierung und Nachrüstung von Rollläden. Der Motor wird dazu in die vorhandene Rollladenwelle eingeschoben. Je nach Anforderung bietet Rademacher verschiedene Rohrmotorstärken und -größen:

  • Small (Durchmesser 35 mm),
  • Medium (Durchmesser 45 mm) und
  • Large (Durchmesser 59 mm).

In der Variante RolloTube Comfort mit Funk ist im Motor bereits ein Funkempfänger mit Komfort-Zeitschaltfunktion integriert. Damit soll sich der Motor einfacher in das Funksystem DuoFern einfügen können: Durch die Programmierung lassen sich Rollläden, Markisen und Jalousien gezielt öffnen und schließen, um so die Wärme im Winter in der Wohnung zu speichern und im Sommer die Räume zu kühlen - vergleiche auch mit Beitrag "Neuer kostenoptimierter Rohrmotor von Rademacher" vom 20.8.2008.

Komfortable Funk-Steuerungen zur einfachen Bedienung

Mit der neuen DuoFern Handzentrale (siehe Bild rechts oben) lassen sich Rollläden, Licht oder weitere elektrische Verbraucher einzeln oder in Gruppen vom Sofa aus steuern. Die kompakte DuoFern Handzentrale schafft noch mehr Flexibilität in der Bedienung des bi-direktionalen Funksystems DuoFern, denn erstmals können bis zu 60 Endgeräte angesteuert werden - siehe auch Beitrag "Rademachers neues Bedienkonzept für die Fassadensteuerung" vom 30.6.2008.

<!---->

Die Sonnenschutzsteuerung ReWiSo soll sich sowohl zur Neuinstallation als auch zur Umrüstung von Sonnenschutzanlagen eignen. Eine Wetterstation misst die Sonnenintensität, Raumtemperatur, Wind sowie Regen und sendet diese Daten per Funk an das Bediengerät. Abhängig von der Programmierung werden Jalousie oder Markise ein- bzw. ausgefahren. So kann auch mit Hilfe der Innentemperatur die Sonnenwärme genutzt werden um die gewünschte Raumtemperatur im Winter zu erreichen. Wird dieser Wert überschritten, fährt die Markise oder die Jalousie automatisch bei Sonne aus.

RolloTron Pro - Licht und Farbe für den Klassiker

Der Gurtwickler RolloTron Pro ist etabliert als Automatisierungs-Variante zum Nachrüsten. In nahezu alle gängigen Gurtkästen einzusetzen, bietet er dem Kunden vielfältige Zeitschaltprogramme. Wochen- und Wochenendprogramme werden durch eine Astro-Funktion ergänzt. Diese ermittelt anhand der Postleitzahl den Dämmerungszeitpunkt und schließt pünktlich zur Dunkelheit die Rollläden. So wird die Wärme des Tages im Haus gehalten und ein Auskühlen der Räume verhindert. Auf der BAU präsentiert Rademacher den Klassiker neben Weiß nun auch in den Farben Aluminium und Anthrazit. Ein beleuchtetes Display erhöht zusätzlich den Bedienkomfort für den Kunden (siehe Bild rechts).

Der RolloPort S2 - Garagentore komfortabel automatisieren

Ob im Winter oder bei Regen: Auf das Öffnen und Schließen des Garagentores hat niemand recht Lust. Ab sofort lassen sich die Tore mit dem RolloPort S2 per Funk bedienen. Rademacher bietet mit dem neuen Antrieb eine Lösung für alle Standard-Garagentore an. Schwing- und Sektionaltore lassen sich damit auch nachträglich automatisieren. Der integrierte Softstart und Softstop ermöglicht ein verlangsamtes und damit leises Öffnen und Schließen des Tores. Dank einer optimierten Kraftübertragung über die Antriebskette mit Hinderniserkennung lässt der S2 einen harmonischen Lauf und hohe Funktionssicherheit erwarten. Der RolloPort S2 ist geprüft und zertifiziert durch den TÜV und soll der neuesten Sicherheitsnorm entsprechen. Mit einem Stand-by-Verbrauch von unter einem Watt sei der RolloPort S2 zudem sparsamer als jede HiFi-Anlage im Wohnzimmer.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: