Redaktion  || < älter 2008/1845 jünger > >>|  

Tausende wollen Energiegewinner werden

(9.11.2008) Die erste Runde des Wärmepumpen-Info-Mobils von Stiebel Eltron durch die Republik ist gedreht: Nach sieben Wochen mit insgesamt 14 Standorten quer durch Deutschland ziehen die Experten für Erneuerbare Energien in der Haustechnik ein durchweg positives Fazit der Aktion.

Hans-Joachim Weege, Vertriebsleiter Deutschland, zur Energiegewinner Tour: "An den zwei Tagen am jeweiligen Standort wurden durchschnittlich über 200 Gespräche geführt. Die Verbraucher kamen mit konkreten Fragen zu anstehenden Bauvorhaben oder Sanierungen - diese Erfahrungen zeigen erneut, dass die Wärmepumpentechnik zwar bekannt, der Aufklärungs- und Beratungsbedarf aber immer noch immens ist. Heizenergiekosten zu senken, unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden und zusätzlich dem Klimawandel entgegenzuwirken - das sind die Argumente, die die Interessierten bewegen, eine Wärmepumpe als Heizsystem für Neubau oder Sanierungen einzuplanen."

Das Wärmepumpenmobil war nur ein Teil von Stiebel Eltrons Energiegewinner-Kampagne: Die rollende Energieeffizienz-Ausstellung präsentierte Lösungen vor Ort, zeitgleich wurden in TV, Radio und Printmedien zahlreiche Spots und Anzeigen veröffentlicht. Die Fernsehsender RTL und n-tv verlosten zudem eine Wärmepumpe, lokale Radiosender in Paderborn, Ratingen, Leipzig oder Augsburg berichteten live vom aktuellen Standort des Wärmepumpen-Mobils. "Die Zeit ist einfach reif, Lösungen anzubieten, die den veränderten Bedingungen Rechnung tragen. Die Wärmepumpe ist bei jeder Heizungssanierung und erst Recht bei jedem Neubau eine Alternative, die grundsätzlich als mögliches Heizsystem in Betracht gezogen werden sollte", so Hans-Joachim Weege.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: