Redaktion  || < älter 2008/1737 jünger > >>|  

Alape ergänzt Komponentensystem um neue Waschtisch-Möbelkombinationen

(20.10.2008) Präzise geformt, puristisch gestaltet, funktional ausgerüstet: Mit der Produktlinie "W.Select" ergänzt Alape sein Komponentensystem um neue Waschtisch-Möbelkombinationen und unterstreicht dessen systemischen Charakter. Der Fokus liegt auf der Integrationsfähigkeit. Die neuen Einzelwaschplätze und Spiegelschränke sowie der Doppelwaschplatz und ein Hochschrank eignen sich sowohl für den Einsatz in großzügigen als auch in klein gehaltenen Bädern.


Alape setzt mit der neuen Waschtisch-Möbelkombination "W.Select" auf vielfältige Einsetzbarkeit. Die Oberflächen der Möbel sind dazu wahlweise in Weiß oder dunkler Eiche erhältlich. Während die Einzelwaschplätze mit drei verschiedenen Breiten (600, 800 und 1000 mm) aufwarten, geht der Doppelwaschplatz (1200 mm) insbesondere auf die Ansprüche in großen Bädern ein. In der Breite auf die Waschplätze abgestimmt, ergänzen schlicht gehaltene Spiegelschränke die Linie, flankiert von einem Hochschrank, der die Optik der Waschplätze aufnimmt.

Die Waschtische und Unterschränke bilden eine kongeniale Einheit. Um den Badbenutzern ein ergonomisches Herantreten an den Waschtisch zu ermöglichen, wurden die Unterschränke leicht zurückversetzt angebracht. Der Waschtisch lässt dank glasiertem Stahl Robustheit erwarten und setzt auf eine klare, moderne Form. Die C-förmig gestaltete Beckenmulde erlaubt eine geringe Ausladung und bietet damit auch in schlauchförmigen Bädern Vorteile in der Badgestaltung. Der an der Front angebrachte, verchromte Handtuchhalter dient gleichzeitig als Griff zum Öffnen des als Auszug konstruierten Unterschrankes.

Die Spiegelschränke nehmen die Breiten der Waschtische und die Materialität der Möbel auf und runden das stimmige und einheitliche "W.Select"-Bild ab. Geöffnet werden sie über eine innen einliegende Griffleiste nach oben. In der komplett verspiegelten Rückwand sind Glasablagen eingelassen, deren Anordnung auch das Abstellen von hohen Badutensilien ermöglicht. Für die Ausleuchtung sorgen moderne Kaltdiodenleuchten, die dank ihrer geringen Aufbauhöhe ähnlich einer indirekten Beleuchtung direkt in den Spiegelschrank integriert werden konnten. Von der Seite kommend, verursacht das Licht somit keine störende Schattenbildung, sondern beleuchtet das Gesicht gleichmäßig.


Ein Hochschrank ergänzt die neue Produktlinie zudem um großzügigen Stauraum (Bild). Die abgestimmten Oberflächen und die verchromte Griffleiste nehmen die Gestaltung der Waschplätze auf und schaffen dadurch optische Synergien. Die Einlegefächer aus Glas lassen sich individuell den jeweiligen Platzbedürfnissen anpassen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: