Redaktion  || < älter 2008/0963 jünger > >>|  

Solarfun mit 220 Wp und BIPV-Solarmodulen

(9.6.2008; Intersolar-Vorbericht) Solarfun Power will auf der Intersolar 2008 eine 220 Wp-Modulserie und die gebäudeintegrierten Photovoltaikmodule (Building-integrated photovoltaics, BIPV) vorstellen.

Die 220 Wp-Module von Solarfun umfassen laut Vorankündigung neue, größere Module, die höhere Leistungen liefern sollen. Bei den größeren Modulen kommen Solarzellen mit einer Fläche von 156 mm² zum Einsatz, so dass Maximalanlagenspannungen von 1.000 V erreichbar wären. Mit verstärktem Rahmen und hochwertigem Glas seien diese Module ideal für alle Installationsarten geeignet - angefangen bei Dächern auf Wohnhäusern, bis hin zu umfangreichen Gewerbe- oder Freilandanlagen. Die 220er Serie (mono- und multikristallin) ist laut Solarfun nach TÜV/IEC 61215 zertifiziert.

Außerdem hat Solarfun jetzt BIPV-Produkte in sein Angebot aufgenommen. Die BIPV-Module entstehen, indem kristalline Zellen zwischen zwei Glasflächen gesetzt werden. Dank des Designs können Sonnenstrahlen zwischen den Zellen hindurchtreten, wodurch die BIPV-Module einerseits zur transparenten Fassadengestaltung beitragen und andererseits als Sicht- und Sonnenschutz dienen. Die BIPV-Module lassen sich hinsichtlich Modulgröße und Zellentyp wie auch Zellenabstand maßschneidern, um speziellen Gebäude- und Projektanforderungen Rechnung tragen zu können.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: