Redaktion  || < älter 2008/0579 jünger > >>|  

Neue Schalterserie axcent - gradlinig, flach, farbig

(10.4.2008; light+building-Bericht) Auf der light+building hat Busch-Jaeger die neue Schalterserie axcent vorgestellt, mit der das Unternehmen auf den Wunsch vieler designorientierter Kunden und anspruchsvoller Architekten nach einem besonders flächigen und gradlinigen Installationsprogramm reagieren will. Zentrales Designmerkmal der neuen Serie ist der flache kantige Rahmen, welcher mit den Einsätzen "studioweiß" des solo-Programms kombiniert werden kann. Neben dem klassischen "studioweiß" sind axcent-Rahmen in knackigen Hochglanzoberflächen in den Spektralfarben Rot, Grün, Gelb und Blau verfügbar.

Das flächige Erscheinungsbild der axcent-Serie wird durch einen zweiteiligen Rahmenaufbau aus weißem Trägerelement und farbigem Oberteil erreicht, die auf der Wand eine feine Schattenfuge entstehen lassen. Die charakteristische Linienführung mit stark konturierten Ecken und Kanten betont diesen Effekt zusätzlich.

Die Farbpalette der axcent-Rahmen bietet zudem Anreize, sowohl im Wohnbereich als auch im Zweckbau gestalterische Akzente zu setzen. Darüber hinaus kann Farbe mit diesem Schaltersystem auch ganz gezielt eingesetzt werden, um unterschiedliche Gebäudebereiche zu kennzeichnen oder Wegeführungen zu markieren.

Durch die Kombinationsmöglichkeit mit den "studioweiß"-Einsätzen des umfangreichen solo-Programms sollte sich axcent für nahezu alle Bereiche der Elektroinstallationstechnik eignen: von der konventionellen Installation bis hin zur Gebäudesystemtechnik mit KNX/EIB-Produkten.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: