Redaktion  || < älter 2008/0497 jünger > >>|  

"Warm-Wand" mit Aufdoppelung bestehender WDVS-Fassaden

<!---->(20.3.2008) Unter der Bezeichnung "Warm-Wand" hat Knauf Marmorit sein Produktprogramm zur Fassadendämmung in sechs Systemvarianten zusammengefasst - vom System "Warm-Wand Basis" für die energieeffiziente und rationelle Standardausführung über die leistungsfähigeren Systeme "Energie" und "Plus", die Styropor bzw. Mineralwolle verwenden, bis zum Holzfaserdämmsystem "Natur". Hinzugekommen ist noch ein System zur Aufwertung bestehender Dämmfassaden: "Warm-Wand-Duo".

Mit dem "Duo-System" lässt sich eine bereits vorhandene Wärmedämmung durch Aufdopplung aufrüsten und energetisch verbessern. Das bauaufsichtlich zugelassene System mit Styropor-Dämmplatten wird direkt auf die alte Fassade aufgebracht. Dank der Nut- und Federtechnik kann die Verlegung ohne Rücksicht auf das alte Verlegemuster erfolgen. Das Sockelelement Quix (siehe Beitrag vom 19.9.2007) ermöglicht zudem einen einfachen Anschluss im Sockelbereich und die Lichtkeil-Elemente (siehe Beitrag vom 10.4.2005) bieten attraktive Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Fenster. Mit dem "Duo-System" lassen sich daher Fassaden nicht nur energetisch optimieren sondern auch optisch aufwerten.

Übersichtlich zusammengefasst sind die Systeme in der neuen Knauf Marmorit Warm-Wand-Broschüre "Heizkosten senken mit System". Die emotional und informativ gestaltete Broschüre bietet für den Architekten und Fachunternehmer eine wertvolle Argumentationshilfe für das Kundengespräch. Die Broschüre kann per E-Mail an info@knauf.de angefordert und ist auch online im PDF-Format abrufbar.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: