Redaktion  || < älter 2008/0224 jünger > >>|  

Calciumsulfatestrich im Seminar am 9.4.

(7.2.2008) Ein guter Estrich kann nicht nur die Trittschalldämmung verbessern, sondern ist - ggf. unterstützt durch geeignete Trocknungs-Maßnahmen - auch schneller belegereif und trägt so zu kürzeren Bauzeiten bei. Vor diesem Hintergrund werden ...

  • Fußbodenkonstruktionen mit Calciumsulfatestrichen als eine Alternative mit Vorteilen
  • in einem Fortbildungsseminar für Architekten, Planer und Estrichleger
  • am 9.4.2008 in Hamburg
  • vom Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) Troisdorf vorgestellt.

Die Teilnehmer sollen Wissenswertes über Vor- und Nachteile von Calciumsulfatestrichen erfahren und in diversen Referaten Antworten und Hinweise zu folgenden Themen erhalten:

  • Richtige, normgerechte Planung, z.B. richtige Ausschreibung und Fugenbild-Planung,
  • Schallschutz in der Altbausanierung - ganzheitliche Problemlösungen mit Calciumsulfatestrichen auf hocheffektiver Dämmung,
  • Trocknungsverhalten von Calciumsulfatestrichen,
  • Calciumsulfatestriche im Gewerbebau
    ·· Planung und Bemessung
    ·· Neues BEB-Hinweisblatt und aktuelle Beispiele
  • Calciumsulfatestriche in Feuchträumen: ja oder nein?

Abschließend ist eine offene Diskussionsrunde zu aktuellen Problemen vorgesehen.

Interessierte können sich für das eintägige Seminar am 9. April 2008 in Hamburg bis spätestens zum 2. April per Fax beim Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) Troisdorf anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Getränken und Mittagsessen 150 Euro (126,05 Euro zzgl. MwSt.)

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: