Redaktion  || < älter 2007/1920 jünger > >>|  

Neue Verbindungstechnik für flexible Kupferrohre

(27.11.2007) Auf der diesjährigen ISH in Frankfurt stellte die Ulmer Wieland-Werke AG das flexible und gewichtsreduzierte Markenkupferrohr cuprotherm CTX für Trinkwasser-, Heizungs- und Flächenheizungsanwendungen vor (siehe Beitrag "Neues Markenkupferrohr ergänzt cuprotherm-Familie" vom 15.3.2007). Mit der neuen CTX-Schiebehülse bringt Wieland für cuprotherm CTX jetzt eine neue, vollkommen metallisch dichtende Verbindungstechnik auf den Markt - für Anwender, die rein metallene Verbindungstechniken bevorzugen.

Die CTX-Schiebehülse wird aus dem von Wieland entwickelten Hochleistungswerkstoff Ecobrass gefertigt, einer hochfesten Kupferlegierung. Der Vorteil der Schiebehülse: Das flexible Kupferrohr wird bei der neuen Verbindungstechnik definiert verformt, so dass die Dichtigkeit allein über metallene und damit keiner Alterung unterworfenen Komponenten sichergestellt wird. Dadurch trägt die CTX-Schiebehülse den hohen Anforderungen an die Langzeitzuverlässigkeit von Verbindungsstellen Rechnung, die zum Beispiel bei der direkten Einbettung von Rohren im Estrich bestehen. Die CTX-Schiebehülse ist in den Abmessungen 14, 16 und 20 Millimeter erhältlich und technisch exklusiv auf cuprotherm CTX-Rohre von Wieland abgestimmt.


Insbesondere bei der Verwendung im Bereich Fußbodenheizung, bei der die Rohre direkt im Estrich eingebettet werden, bietet der Einsatz von Kupferrohren technische Vorteile - vor allem hinsichtlich Langzeitzuverlässigkeit und Alterungsbeständigkeit.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: