Redaktion  || < älter 2007/1355 jünger > >>|  

Omas Holzherd modern interpretiert

(21.8.2007) Die neue Herdgeneration Varioline von Lohberger, dem oberösterreichischen Herde-Spezialisten, will neue Maßstäbe setzen. Ein flexibles Bausteinprinzip ermöglicht es, Festbrennstoffherde individuell zusammenzustellen. Alle Funktionselemente sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und können entsprechend dem speziellen Bedarf kombiniert werden.


Für den maßgeschneiderten Wunschherd stehen folgende Module zur Verfügung:

  • zwei verschiedene Brennräume je nach benötigter Heizleistung
  • zwei Bratrohrgrößen (bis 400°C)
  • ein patentiertes Pelletsmodul für vollautomatisches Heizen
  • zwei Herdoberflächen: Ceran oder geschliffene Stahlplatte
  • ein Zentralheizungseinsatz mit 5 kW Heizleistung
  • ein Anschluss für externe Verbrennungsluftzufuhr, insbesondere geeignet für Niedrigenergiehäuser
  • Durchheizeinsatz zur zusätzlichen Befeuerung eines nachgeschalteten Kachelofens

Ergänzt wird die Palette durch ein wärmeisoliertes Sichtfenster - ebenfalls eine Lohberger-Neuerung - sowie verschiedenes Design-Zubehör. Hinzu kommt die rasche Umsetzung: In fünf Tagen fertigt das Unternehmen das gewünschte Produkt, das den Kundenvorstellungen entspricht.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: