Redaktion  || < älter 2007/1089 jünger > >>|  

"touch-free" Multifunktions-Armatur für Wasser, Seife und ...

(10.7.2007) Es ist eine Armatur und ein Spender. Es kombiniert Design mit Technik. Hohe hygienische Funktionalität wird verbunden mit Wirtschaftlichkeit. Die Rede ist von Miscea, einer neuartigen "touch free"- Multifunktionsarmatur.

Die Multifunktionsarmatur orientiert sich an den strengen Hygieneanforderungen wie in Krankenhäusern oder im Lebensmittelbereich. Gleichwohl bietet sie sich für öffentliche Sanitäreinrichtungen auf Flughäfen, in Hotels sowie Produktionsstätten an - und nicht zuletzt auch für zu Hause. Misceas sparsamer Umgang mit Wasser und Seife passt jedenfalls vielerorts in die Zeit.

Miscea kombiniert Sensortechnologie mit einem LED Interface, wodurch fünf sensorgesteuerte Funktionen in einem kleinen Apparat integriert werden konnten:

  • Wasserregelung
  • Temperaturregelung (kalt/warm)
  • das Spenden zweier zusätzlicher Flüssigkeiten (Seife, Desinfektionsmittel, Spülmittel, Lotion etc.)

Die transparente Scheibe der Edelstahlarmatur dient als visuelles Interface für alle fünf Sensorfunktionen. Die Sensoren sind am Kopf direkt hinter dem Interface angeordnet. Eine einfache Handbewegung dicht über dem relevanten Sektor des Interfaces aktiviert die gewählte Funktion:


Der aktivierte Sektor leuchtet als Bestätigung der jeweiligen Interaktion auf. Nach dem Zapfen von Wasser, Seife oder Desinfektionsmittel wird die Funktion automatisch beendet und die Armatur kehrt in den Stand-by-Modus zurück. Im Stand-by-Modus gibt ein pulsierender, herzschlagartiger Lichteffekt die "touch-free" Bedienung der Armatur an.

Die Produktserie umfasst fünf verschiedene Modelle in vier Variationen: Klein, Standard, Küchen- und Wandmodell.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: