Redaktion  || < älter 2007/0918 jünger > >>|  

Solar inside: Brennwertkessel und Solarkollektoren in einem Bus

(12.6.2007; Intersolar-Vorbericht) Junkers will auf der Intersolar in Freiburg sein neues Energiesparsystem "Solar inside" vorstellen, bestehend aus den Gas-Brennwertgeräten der neuen Cerapur-Generation, dem neuen Reglerprogramm mit patentierter Solaroptimierung und einer neuen Speicherserie. Dank der aufeinander abgestimmten Bausteine soll das System effizienter als die Vorgänger-Generation arbeiten. Die Junkers Top-Solarkollektoren versprechen zudem, die eingefangene Sonnenenergie besser als zuvor in nutzbare Wärme umzuwandeln.

Alle neuen Junkers-Regler haben eines gemeinsam: eine Regelung steuert das gesamte System aus Brennwertgerät und Solaranlage. Wird Solarenergie gewonnen, informiert das Bus-System das Heizgerät. Dieses stoppt daraufhin das Aufladen des Speichers und lässt der Solaranlage den Vortritt. Die neuen Regler sind für alle Heizgeräte mit Heatronic 3 geeignet. Die FW-Linie umfasst verschiedene witterungsgeführte Regler, die FR-Linie raumtemperaturgeführte Regler. Klartextmenüs machen Bedienung und Einstellung für den Installateur einfach.

Die beiden Varianten Cerapur und Cerapur Comfort sind in je drei Leistungsgrößen erhältlich, so dass für jeden Bedarf im Reihen-, Ein- oder Mehrfamilienhaus das passende Gerät zur Verfügung steht. Durch das moderne Design müssen sich die Geräte nicht verstecken und bieten sich somit auch für die Aufstellung im Hobbykeller oder im Bad an.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: