Redaktion  || < älter 2007/0548 jünger > >>|  

The latest trend in floor covering: no covering

  • Designböden bei maxit

(13.4.2007) "Der neuste Trend bei den Bodenbelägen ist, den Boden nicht zu belegen" so lautet die deutsche Version des neuen Mottos der maxit Group zum Thema "designFloor". Was vor ca. zwei Jahren mit einem neuen Verkaufskonzept der Bekleidungskette H&M in Deutschland begann, wurde zwischenzeitlich auch international an vielen Objekten ein- und in verschiedenen Ausführungen umgesetzt.


Aus einer verstärkten Nachfrage und den in der Praxis gemachten Erfahrungen entstand das Konzept "designFloor". Es umfasst detaillierte Aufbauempfehlungen, Vermittlung zertifizierter Verarbeitungsbetriebe, Objektbegleitung bis hin zur detaillierten Reinigungs- und Pflegeanleitung.

Einer der Hauptbeweggründe, sich für einen Designfloor zu entscheiden, ist die materialbedingte Schlichtheit und damit die Natürlichkeit der Oberfläche. Firmen und Markeninhaber nutzen die ganzheitliche Gestaltung ihrer Räumlichkeiten, um ein neues Image zu kreieren. Geradlinigkeit und Einfachheit und dazu das entsprechende Mobiliar geben dem Besucher das Gefühl von Fortschrittlichkeit.

Funktional, praktisch, einfach

Die Böden von maxit verstehen sich als funktional sowie praktisch, und die freie Gestaltungsmöglichkeit bietet Architekten eine künstlerische Plattform. Die speziell geschulten Fachhandwerker sind der wichtigste Bestandteil dieses Konzeptes, bei dem Künstler/Architekten und Handwerker zusammengeführt werden sollen. Und dass es sich dabei um einen Trend handelt, zeigt zwischenzeitlich die Vielzahl der durchgeführten Objekte und Anwendungen, z. B. im Anne-Frank-Museum in Berlin (siehe Eingangsbild.).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: