Redaktion  || < älter 2007/0489 jünger > >>|  

axxent-motion: Fenster in verdeckter Bewegung

(31.3.2007) Ein völlig verdeckt liegendes Antriebskonzept ergänzt die anspruchsvolle Antriebs- und Beschlaglinie axxent von Siegenia-Aubi; die Rede ist von axxent-motion. Das neue Paket eignet sich sowohl für Lüftungs- als auch Rauch-Wärme-Abzugsanlagen und ist auf die Integration in zahlreiche Fensterprofile ausgerichtet - von Aluminium über Holz bis hin zu Kunststoff. Dabei können bis zu vier Antriebe gleichzeitig miteinander verknüpft werden.


Gedacht ist axxent-motion für den Einsatz im Gewerbe- sowie gehobenen Wohnungsbau. Denn für Prestige und Wert einer Immobilie spielt das Erscheinungsbild der Fenster eine ebenso entscheidende Rolle wie ihre Funktionalität und ihr Bedienungskomfort. Eine vollautomatische Bedienung gehört zudem für gehobene Anforderungen oft bereits zum Standard.

Das für Mitte 2007 angekündigte motorische Antriebspaket besteht aus Öffnungs- sowie Verriegelungseinheit und setzt auf eine völlig verdeckt liegende Technik: Der Kettenantrieb hat immerhin eine Gehäusetiefe von lediglich 34 mm. Die Stromversorgung lässt sich flexibel an die Gegebenheiten anpassen und wahlweise rechts oder links anbringen. Der Antrieb kann dann unterschiedliche Fenstersysteme per Knopfdruck ver- und entriegeln sowie kippen. Und mit Hilfe einer speziellen Kettentechnologie soll der gleiche Antrieb in einer später folgenden Ausbaustufe einen Fensterflügel auch um 90 Grad drehöffnen können.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: