Redaktion  || < älter 2007/0319 jünger > >>|  

Seminar: Gebäudeschadstoffe - Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

Gebäudeschadstoffe, Bauchemie, Baubiologie, Asbest, Baustelle, Bauprodukte, Weichmacher, Biozide, krebserzeugend, Flammschutzmittel, Formaldehyd, PCB(3.3.2007) Einst als Wunderfaser gelobt - heute in der gesamten EU verboten. Asbest gilt mittlerweile als krebserzeugender Stoff. Auch wenn die Gefahr erkannt ist, ist sie noch nicht gebannt. Aufwändige Sanierungsmaßnahmen sind die Folge der einstigen Wunderfaser. Auch heute werden in Bauprodukten und Materialien für den Innenraum Stoffe eingesetzt, deren Toxizität teilweise noch unerforscht sind. Dazu zählen beispielsweise Weichmacher, Biozide und Flammschutzmittel.

  • VDI-Seminar "Schadstoffe in Bauprodukten - Stoffe, Beurteilung, Sanierung"
  • am 24. und 25. April 2007
  • in Mannheim

Referenten informieren in Mannheim über die "klassischen" Gebäudeschadstoffe wie Asbest, Formaldehyd, PCB oder künstliche Mineralfasern und "neue" Schadstoffe. Teilnehmer sollen umfassende Informationen über Sanierungen erhalten. Gesetzliche Regelungen und organisatorische Rahmenbedingungen bei der Schadstoff-Sanierung stehen ebenfalls auf dem Programm.

Das Seminar wendet sich an Ingenieurbüros, Sachverständige, Architekten, Bau- und Sanierungsunternehmen, Genehmigungs- und Überwachungsbehörden und öffentliche Verwaltungen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: