Redaktion  || < älter 2006/2053 jünger > >>|  

Zuluft-Wächter schützt bei modernen Feuerstätten vor Kohlenmonoxid-Vergiftung

(8.12.2006) Kamine und Kaminöfen werden immer beliebter - nicht zuletzt wegen steigender Energiekosten. Doch nur wenige wissen: Der gleichzeitige Betrieb von schornsteinabhängigen Feuerstellen wie Gasthermen, Öfen oder Kaminen einerseits und Abluftgeräten wie einer Dunstabzugshaube andererseits kann tödlich enden! Wenn Türen und Fenster geschlossen sind, kann nämlich eine Dunstabzugshaube einen solchen Unterdruck erzeugen, dass Verbrennungsgase aus dem Schornstein zurück in den Wohnraum gezogen werden. Eine Kohlenmonoxid-Vergiftung droht. Das geruchlose und unsichtbare Gas kann sogar zum Erstickungstod führen. Deshalb sind Sicherheitsvorrichtungen gesetzlich vorgeschrieben, die den gleichzeitigen Betrieb von Kamin und Abluftgerät auf einer Etage verhindern.

Lüftung, Zuluft-Wächter, schornsteinabhängige Feuerstellen, Abluftgeräte, Abluftgerät, Gastherme, Ofen, Kamine, Verbrennungsgase, Dunstabzugshaube, Feuerungsverordnung

Schutz vor solcher Art Vergiftung kann u.a. ein "Zuluft-Wächter" leisten. Das Prinzip ist einfach: Der Zuluft-Wächter sorgt dafür, dass sich die Dunstabzugshaube nur bei geöffnetem Fenster einschalten lässt, sodass ausreichend Frischluft vorhanden ist. Der gefährliche Unterdruck im Wohnraum wird so ausgeglichen und eine drohende Vergiftung verhindert. Bei geschlossenem Fenster wird die Stromzufuhr unterbrochen, die Abzugshaube kann nicht laufen.

Zuluft-Wächter in zwei Varianten von Marley

Ein von Marley angebotener Zuluft-Wächter entspricht der Feuerungsverordnung M-FeuVO §4 (2) und ist als Funk- oder als Kabelvariante erhältlich. Ein Magnetschalter wird an einem Fenster in der Nähe der Abzugshaube montiert. Bei der Kabelvariante muß ein Kabel vom Fenster bis zur Steckdose verlegt werden, aus der die Dunstabzugshaube versorgt wird. Wurde die Funkvariante gewählt, wird ein Sender neben dem Fenster montiert. In beiden Fällen wird der Zuluft-Wächter zwischen den Stecker der Dunstabzugshaube und die Wandsteckdose gesetzt. Die Geräte kosten je nach Ausführung zwischen 70 und 150 Euro.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: