Redaktion  || < älter 2006/2002 jünger > >>|  

Brötje entwickelt Wärmepumpe mit einem COP von 6,1

(30.11.2006) Die August Brötje GmbH hat mit der SensoTherm BSW eine Wärmepumpe entwickelt, für die mit 6,1 ein recht hoher COP-Wert bei einer Vorlauftemperatur von 35°C und einer Wärmequellentemperatur von 10°C angegeben wird (COP = Coefficient of Performance, mehr dazu in diesem Beitrag). Erreicht werde die Leistung durch große Edelstahl-Wärmetauscher für Verdampfer und Kondensator sowie durch einen leistungsstarken Kompressor. Außerdem seien die Rohrleitungen und das Gehäuse komplett wärmegedämmt.

Wärmepumpe, COP-Wert, Wärmepumpen, Wärmequellentemperatur, Wärmetauscher, Scroll-Verdichter, Coefficient of Performance, Heizung, Solepumpe, Heizkreispumpe, Heizungssanierungen

Neben den bereits genannten Maßnahmen setzt Brötje auf einen modernen Scroll-Verdichter, der gesondert gekapselt und mit doppelter Schwingungsentkopplung versehen ist. Durch diese Konstruktion läuft die Wärmepumpe sehr leise und kann auch in Wohnnebenräumen Platz finden.

Die Kompaktgeräte von 6 bis 15,8 kW erhalten werksseitig eine Komplettausstattung. Dazu zählen: der Sanftanlasser (ab 8 kW), Ausdehnungsgefäße für Sole und Heizung, Sole- und Heizkreispumpe, Sicherheitsventile, Soledruckwächter sowie eine elektrische Zusatzheizung mit 6 kW. Außerdem ist die Regelungsfunktion "Passives Kühlen" serienmäßig integriert. Als Kältemittel wird R 410 A eingesetzt.

Die zulässige Wärmequellentemperatur liegt bei der SensoTherm BSW zwischen -6 und +20°C, die maximale Vorlauftemperatur der Heizung beträgt 60°C. Die Einbindung in das Gesamtsystem erfolgt über die schon bekannte ISR Plus-Regelung. Insgesamt stehen Geräte (Kompakt- und Standardgeräte), die es für die Betriebsarten Sole/Wasser und Wasser/Wasser gibt, in Leistungsgrößen von 6 bis 21 kW zur Verfügung. Sie eignen sich sowohl für moderne, gut gedämmte Niedrigenergiehäuser wie auch für Heizungssanierungen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: