Redaktion  || < älter 2006/1965 jünger > >>|  

„Office- Excellence-Check“: Aktuelle Studie zur Büro-Qualität in Deutschland

(24.11.2006) Um Qualität und Effizienz im Büro mess- und vergleichbar zu machen, hat das Fraunhofer IAO den „Office-Excellence-Check“, ein webbasiertes Selbstbewertungs-System entwickelt. Erste Zwischenergebnisse der Erhebung wurden im Rahmen der Orgatec vorgestellt.

Office-Excellence-Check vom Fraunhofer IAO / Initiative Neue Qualität der Büroarbeit INQA Büro
Bild aus dem Beitrag "Die 'Best Offices' stehen bei Rehau und BMW" vom 30.10.2006

Die Einschätzung darüber, auf welchem Qualitätsniveau sich hiesige Büros befinden und unter welchen Rahmenbedingungen dort gearbeitet wird, ist meist sehr vage, unvollständig und schwierig zu messen. Das Fraunhofer IAO hat daher in Zusammenarbeit mit der Initiative „Neue Qualität der Büroarbeit“ (INQA Büro) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) den „Office- Excellence-Check“ entwickelt. Dabei handelt es sich um ein frei zugängliches und internetgestütztes Selbstbewertungssystem.

Gestaltungsqualität wirkt sich positiv auf die Performance aus

Die vom Fraunhofer IAO vorgestellte erste Zwischenauswertung der Langzeit- und Trendstudie zum „Office- Excellence-Check“ zeigt, dass es in deutschen Büros noch erhebliche Verbesserungspotentiale gibt - sowohl was Produktivität und Performance angeht, als auch in Bezug auf das Office-Design. Darüber hinaus deckt die Studie interessante Zusammenhänge zwischen einzelnen Faktoren auf. So konnte nachgewiesen werden, dass sich Gestaltungsqualität im Büro signifikant positiv auf die Performance der Büroarbeiter auswirkt. Durch die Optimierung des Office-Designs im Sinne hoher Gestaltungs- und Ausstattungsqualität sollen Performance-Steigerungen von bis zu 36% möglich sein.

Als die drei wichtigsten „Design-Faktoren“ mit dem stärksten Einfluss auf die Performance im Büro haben sich folgende Aspekte erwiesen:

  1. ein Büro, das jede Art von Kommunikationsarbeit bestmöglich unterstützt,
  2. eine auf die Tätigkeitsanforderungen abgestimmte und bewusst geplante Büroform sowie
  3. ein hohes Maß an ergonomischer Qualität des Arbeitsplatz-Mobiliars.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: